Mein Gaming-Setup: PlayStation 5, Xbox Series X und Nintendo Switch

Xbox Playstation Controller Header

Für die neue Konsolengeneration habe ich mir Ende 2020 ein Gaming-Setup im Büro aufgebaut. Hier will ich erklären, warum ich welche Produkte nutze.

Als Anfang 2020 die Pandemie so richtig loslegte und wir (u.a. deswegen) im Sommer umziehen mussten, da habe ich mir gedacht: Ende 2020 kommen zwei komplett neue Konsolen, die Freundin muss auch 2021 noch für ihr Examen lernen und das mit den Kontakten ist eher schwierig: Baust du dir ein Gaming-Setup.

Allerdings keins mit Highend-PC und RGB-Tastatur, sondern einen kleinen Bereich in meinem Büro, der zum Entspannen und Zocken Arbeiten gedacht ist. Das Setup ist der simpel aufgebaut und ich habe mehrere Produkte getestet. Warum ich mich wofür entschieden habe, werde ich dann natürlich noch genau erklären.

Gaming-Setup: Das Video

Abonnieren-Button YouTube

Gaming-Setup: Die Basis

In meinem Büro stammt alles von IKEA, da ich damit angefangen habe und jetzt nicht wechseln wollte. Der Smart TV steht auf einem Kallax mit vier Fächern und darin befindet sich eine smarte Lampe, ein Karton mit Zubehör (Spiele, Controller, etc.), ein Fake-Karton (dahinter sind die Kabel) und in einem Fach sind Konsolen.

Ikea Kallax

Aufgrund der Größe liegt die Xbox und die Switch passt dann auch noch rein. Die neue PlayStation ist zu groß für ein Kallax und daher habe ich mich vorerst dazu entschieden, dass sie als „Deko“ auf dem Kallax direkt daneben platziert wird.

Ikea Ekolsund

Beim Sessel habe ich mich für den Ekolsund von IKEA entschieden, da diese sehr bequem ist und ich viele bei IKEA getestet habe. Die bewegliche Lehne würde ich nicht benötigen, aber es ist auch nicht schlecht das mal als Option zu haben. Noch ein simpler Tisch (nicht von IKEA) und das war es auch schon mit der Basis.

Gaming-Setup: TV & Sound

Bevor wir zum TV kommen, wo die Entscheidung schwieriger war, will ich kurz den Sound abhaken. Bei den Kopfhörern teste ich aktuell einige Modelle. Hier nutze ich derzeit überwiegend die Bose 700, aber eine finale Entscheidung steht noch aus.

Bose 700

Bei der Soundbar kommt eine Sonos Arc zum Einsatz. Die ist zwar nicht gerade günstig, aber mit die beste ihrer Art. Außerdem sieht sie gut aus, ist smart und sie bietet ein sehr gutes Dolby Atmos. Sie ist über den HDMI-Arc-Anschluss mit dem Smart TV verbunden und wird über die Fernbedienung gesteuert werden.

Sonos Arc

Beim TV habe ich mich aktuell für den Samsung Q90T entschieden. Ich hatte auch einen aktuellen OLED TV (2020er Modell) von LG hier, doch es wurde ein QLED TV.

Warum habe ich mich für QLED entschieden? Würde ich den TV überwiegend in einer dunklen Umgebung benutzen und nur Serien oder Filme schauen, dann wäre es womöglich ein OLED TV geworden. Doch ich spiele überwiegend am Tag im Büro und nicht am Abend (die Zeit verbringe ich dann mit meiner Freundin).

Da habe ich im Test der beiden Technologien gemerkt, dass ich die Helligkeit eines QLED-Panels bevorzuge. Das OLED-Panel war mir oft zu dunkel und an einem Tag mit Sonne musste ich direkt den kompletten Raum abdunkeln, nur um am Mittag mal eine Runde zu zocken. Und das hat mich dann doch etwas gestört.

Lg Oled Tlou

OLED sieht beeindruckend aus, vor allem The Last of Us 2 habe ich mit einem OLED-Panel gezockt. Doch in einigen Fällen war mir das OLED-Panel zu dunkel und ich finde auch, dass ein aktuelles QLED-Panel nicht viel schlechter ist.

Klar, man sieht helle Bereiche bei weißer Schrift auf einem dunklen Hintergrund, aber dank direkter Hintergrundbeleuchtung fällt das helle Aufleuchten der Seiten weg. OLED bietet hier perfekte Schwarzwerte, aber QLED ist meiner Meinung nach gar nicht so weit davon entfernt. Dafür wird der Samsung Q90T extrem hell.

Samsung Qled Gow

Langfristig wäre natürlich ein Micro LED TV optimal, aber das wird wohl sehr teuer bleiben. Daher bin ich 2021 gespannt, wie sich Mini LED TVs schlagen und werde das dann sicher auch mal testen. Ich schließe nicht aus, dass da mal ein OLED TV folgen wird, nur aktuell sagt mir ein QLED TV mit gutem Panel einfach mehr zu.

Der Samsung Q90T bietet ein sehr gutes Bild, nur den Gaming-Modus würde ich abschalten, da gefällt mir das Bild nicht so gut. Für mich gibt es nur eine kleine Schwäche, doch das ist ein Luxus-Problem, was sonst nur sehr wenige Menschen auf der Welt haben werden: Es gibt nur einen HDMI 2.1-Anschluss beim Q90T.

Playstation Xbox Controller

Ich habe aber eine Xbox Series X und eine PlayStation 5 hier und die unterstützen beide HDMI 2.1 für ein optimales Erlebnis. Aktuell ist es so, dass ich immer mal wieder den Anschluss wechsle, was leider nicht ganz optimal ist. Ich kann aber damit leben und die meisten werden sicher nur eine Next-Gen-Konsole kaufen.

In den kommenden Wochen wird es dann nochmal einen Beitrag zu diesem Thema geben. Ihr seht schon, man kann beim Smart TV sehr schnell ausführlich werden.

Gaming-Setup: Die Konsolen

Einen Gaming-PC besitze ich nicht und habe ich auch nicht geplant. Die Zeiten, in denen ich CS 1.6 im Clan gespielt habe sind über ein Jahrzehnt her und ich will auch nicht mehr in diese Richtung gehen. Ich arbeite an einem Mac, bin damit sehr zufrieden und werde auch nicht so schnell zu Windows wechseln (Final Cut Pro).

Bei den Konsolen nutze ich die Xbox Series X, die ich auch jedem empfehlen würde. Klar, mit der Xbox Series S spart man ein paar Euro, aber ihr bekommt meiner Meinung nach deutlich mehr mit der Xbox Series X geboten. Ich mag die Konsole und werde demnächst sicher auch mal ein Langzeit-Review machen.

Playstation Xbox Switch Controller

Dazu kommt noch die PlayStation 5, die für mich derzeit beste Konsole. Nicht nur, weil ich gerade viel PS4-Hits nachhole, sondern weil ich den Controller mag. Ich bin gespannt, wie sich das mit den zwei Next-Gen-Konsolen weiter entwickelt.

Die Nintendo Switch wird immer einen festen Platz bei mir haben, auch wenn ich im zweiten Halbjahr 2020 nur wenig selbst gespielt habe, so gehört sie zum Setup dazu. Ich bin gespannt, was Nintendo für 2021 (Hardware und Software) geplant hat und vermute, dass die Switch dieses Jahr wieder in den Fokus rückt.

Gaming-Setup: Mein Fazit

Aktuell bin ich wirklich sehr zufrieden mit diesem Setup und ich werde es 2021 sicher hier und da auch mal überarbeiten und Dinge austauschen. 2020 habe ich jedenfalls mehr gespielt, als in den Jahren davor und damit bin ich sicher nicht alleine. Gut möglich, dass sich das wieder ändert, aber vorerst bleibt das so.

Was ich aber gelernt habe: Ein guter Kopfhörer oder eine gute Soundbar sind genauso wichtig, wie der TV. Und OLED ist fantastisch, für dieses Setup aber nicht meine erste Wahl. Und ich weiß jetzt, warum die PlayStation 4 das letzte Battle gewonnen hat, doch dazu wird es bald noch einen eigenen Beitrag geben.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.