MeinFernbus streamt in Zukunft auch Musik und Serien

Mobilität

MeinFernbus wird das Streaming-Angebot an Bord der eigenen Fernbusse weiter ausbauen und in Zukunft auch Musik sowie Serien über das WLAN übertragen.

Um das Datenvolumen an Bord zu schonen, setzen die Fernbus-Anbieter genau wie Fluggesellschaften auf eigene Bordunterhaltung. Filme werden lokal gespeichert und über das WLAN auf Smartphone, Tablet und Co gestreamt, Seiten wie YouTube oder Spotify hingegen blockiert, um die ohnehin knappe Bandbreite des Modems nicht unnötig auszulasten.

Bot MeinFernbus Flixbus bislang lediglich Filme zum Zeitvertreib an, berichtet smartdroid über eine künftige Ausweitung der Funktion auf TV-Serien sowie Musikstreaming. Entsprechende Menüpunkte auf der Medienseite existieren bereits, sind bisher allerdings noch nicht mit Inhalten bestückt. Es ist also davon auszugehen, dass die Mediatheken in naher Zukunft weiter bestückt werden, um die Fahrt so angenehm wie möglich zu gestalten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.