Meitu: Der neue App-Hype

Alle paar Wochen gibt es eine neue App, die gehyped wird und die Charts wie im Sturm erobert. Aktuell ist das eine App für Bildbearbeitung namens Meitu.

Warum die App Meitu, die es seit vielen Jahren gibt, momentan so ein Hype im Netz ist, ist wohl kaum mit Logik zu erklären. Manchmal passiert sowas einfach und die Apps steigen einmal kurz durch die Decke. Falls ihr bisher noch nichts von Meitu gehört habt: Es ist eine App, mit der man Bilder bearbeiten und „optimieren“ kann.

Die App geht hier aber in eine krasse Richtung und verwandelt Fotos mal schnell in Anime-ähnliche Bilder. Diese Übertreibung der Realität dürfte auch der Grund für den Erfolg sein. Die meisten Nutzer teilen so ein Bild wohl ironisch. Ich vermute dieser Hype wird genauso schnell wieder verschwinden, wie er kam.

Meitu – Beauty Cam, Easy Photo Editor
Preis: Wird angekündigt
Meitu HD
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Meitu macht jedoch nicht nur positive Schlagzeilen. Aktuell gibt es zahlreiche Berichte, unter anderem bei Cnet, die vor der App warnen. Die Entwickler wollen quasi alles von euch wissen und greifen sämtliche Informationen über euch ab. Machen andere Apps auch gerne, bei China-Ware werden aber viele kritisch.

Sowas ist jetzt keine Sensation, sollte man aber im Hinterkopf behalten. Wobei die meisten Nutzer, die diese App ausprobiert haben, ihre Daten sehr wahrscheinlich auch schon bei anderen Apps freigegeben haben. Im Fall von Meitu kann man sich aber wohl sicher sein, dass sie auch bei der chinesischen Regierung landen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.