Meizu M2 Note: FulHD-Phablet mit Octa-Core-SoC vorgestellt

Meizu_M2_Note

Wie bereits zu erwarten war, hat der chinesische Hersteller Meizu am heutigen Tag mit dem M2 Note sein neues Mittelklasse-Phablet angekündigt. Dieses bringt zum Preis von umgerechnet ca. 120 Euro eine äußerst gute Ausstattung mit und könnte mit etwas Glück zukünftig auch nach Europa kommen.

Das 5,5 Zoll große Display des Meizu M2 Note löst trotz des niedrigen Preises mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und basiert auf der IGZO-Technologie. Ein achtkerniger MediaTek MT6732 Octa-Core-Prozessor treibt das Smartphone in Kombination mit 2 GB Arbeitsspeicher an, was in einer guten Performance resultieren dürfte. In Versionen mit einer Speichergröße von 16 und 32 GB erhältlich, bringt das Meizu M2 Note des Weiteren noch zwei Kameras mit 13- und 5-Megapixeln mit, außerdem ist auch ein festverbauter 3.100 mAh Akku mit an Bord. Zu guter Letzt kommt als Betriebssystem Android 5.0 Lollipop mit der hauseigenen FlyMe 4.5 Oberfläche zum Einsatz.

Meizu_M2_Note_1

Im Bezug auf die zur Verfügung stehenden Funkstandards steht das Meizu M2 Note mit WLAN b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS und LTE Cat 4 relativ gut da, wobei in den microSDXC-Slot alternativ auch eine zweite Nano-SIM eingeführt werden kann. Erwähnt werden sollte zudem noch der auf der Front angebrachte mBack-Button, über den mit einer leichten Berührung einen Schritt zurück gegangen wird, ein wirklicher Druck wird den Launcher öffnen.

Da das Meizu M2 Note auf so gut wie allen veröffentlichten Pressebildern das Logo des Google Play Stores aufweist, liegt die Vermutung nahe, dass wir das Phablet in Zukunft auch in Europa zu kaufen bekommen werden. Dennoch könte hier natürlich auch ein Fehler bei der Grafikerstellung vorliegen, sodass wir uns nicht allzu viele Hoffnungen machen sollten. In China wird das Gerät auf jeden Fall in Kürze zum Preis von umgerechnet lediglich 120 Euro für das 16GB-Modell an den Start gehen.

Quelle: Meizu via: Smartdroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.