MetaWatch und Hyetis wollen Premium-SmartWatches herstellen

Wearables

Die Firma MetaWatch stellt mit Unterstützung von ehemaligen Fossil-Ingenieuren Smartwatches her. Das machen sie schon etwas länger und so gibt es auch schon die Modelle Strata und Frame zu kaufen. Da man sich aber etwas vom Markt abheben wollte, wurde nun der Designer Frank Nuovo engagiert und durfte sich ein wenig am Design der MetaWatch austoben. Frank Nuovo hat auch schon für Nokia und Vertu gearbeitet und verpasste nun also der MetaWatch ein hübsches neues Äußeres. Bunte Farben bei den (Leder-)Armbändern, wie auch ein paar glänzende Chrom-Elemente an der Uhr selbst und schon macht die nun Meta getaufte Uhr etwas her.

Die Meta bekam aber nicht nur ein neues Design spendiert, nein auch das an den beiden vorigen Modellen öfters kritisierte Display wurde durch ein höher auflösendes e-paper-Display ersetzt, welches nun auch bei direkter Sonneneinstrahlung besser ablesbar sein soll. Was in Sachen Software geändert wurde und welcher Preis für die Meta veranschlagt wird, steht noch nicht fest.

Zugegeben an mir vorbeigegangen, aber eben bei einer Google-Suche entdeckt, möchte auch die Hyetis Crossbow in das gehobene Segment eintauchen. Diese Smartwatch haut in mehreren Punkten dem Fass den Boden raus. Da wäre zum einen der Preis von geradezu lächerlichen 1200 $, der sich durch die besonderen Innereien der Smartwatch rechtfertigen soll. Die Schweizer Präzisionsuhr, soll unter anderem mit einer 41 Megapixel-Kamera ausgestattet sein und sich mit iOS, WindowsPhone und Android verstehen. NFC, WiFi und Bluetooth sorgen für die richtige Konnektivität und geladen wird die Uhr über eine Dockingstation. Die Materialien sind höchstwertig und so ist das Gehäuse natürlich aus Titanium und das Glas bestes Saphierglas.

Die harten Fakten zur Uhr:

Case :

  • Case and back in grade 5 Titanium, finish “Dark Knight” Polished, Blasted and Brushed. Waterproof to 250m.
  • 2 Textile Bands “NATO” type interchangeable Red and Black
  • Crown with Rubber Grip and red ring
  • Touch Bezel mirror polished
  • Sensors protection made of ceramics and composites

Movement HY01 spec-A :

  • Automatic winding by rotor
  • Power reserve 48h
  • Frequency 28’800 alt/h
  • 25 jewels
  • Size 12 ½’’’

Electronics :

  • High definition camera with optimized selection of pixels variable definition
  • Lens with optical zoom
  • Accelerometer
  • HD Microphone
  • Altimeter / thermometer / hygrometer / Light Meter
  • GPS
  • Bluetooth/Wifi/NFC
  • Tactile sapphire crystal with anti-reflective treatment
  • High definition LCD Dial
  • Twin battery pack
  • biometric sensor devices
  • Pairing with Smartphones running IOS/Androïd/Windows8

Ich muss zugeben, dass die Crossbow Smartwatch sich wirklich von der Masse abhebt. Ob die Uhr aber tatsächlich verkauft wird, bleibt abzuwarten – auf der Homepage steht als Termin für die Early Adopter Crossbow als Auslieferungsdatum der Dezember 2013.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.