Micro wird mobil – Flattr erhält Android-App

News

Das Micropayment-System Flattr, welches sich derzeit auf diversen Blogs und Webseiten findet, ist nun mobil und erhält eine Android-App. Die App kann Flattr-QR Codes verarbeiten und somit über das Smartphone flattern.

Mittlerweile verwenden auch einige Entwickler Flattr als In-App-Spendenmöglichkeit für ihre Gratis-Apps. Soweit so gut, aber ob das wirklich praktikabel ist, dass man vor dem PC sitzt und dann scannt, um vom Smartphone aus flattrn zu können bleibt fraglich.

Interessanter wäre es da, beim Surfen auf dem Smartphone eine App zu haben, die erkennt, dass die angesurfte Seite Flattr unterstützt und kontextintegriert das Flattrn ermöglicht! Was meint ihr, nützlich oder Unsinn?


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.