Microsoft: Fokus auf Android als „das neue Windows Mobile“

Windows Mobile, später Windows Phone und wieder später Windows Mobile genannt, ist tot. Nun hat sich Microsoft auf Android eingeschossen.

Man hat in den letzten Jahren erkannt, dass ein eigenes mobiles OS neben Android und iOS kaum eine Chance hat (darüber lässt sich streiten, aber die Entscheidung wurde getroffen) und man weiß auch, dass es ohne mobiles OS nicht geht. Daher versucht man nun Android und Windows immer stärker miteinander zu verknüpfen.

Kommendes Jahr wird zum Beispiel eine Option kommen, bei der man seine Android-Apps auf dem Windows-PC spiegeln kann. Die Funktion wird in die App „Your Phone“ bei Windows 10 eingegliedert. Ein Schritt, der mit iOS nicht möglich wäre.

Tom Warren von The Verge schreibt daher vollkommen richtig, dass Android nun endgültig zum neuen Windows Mobile für Microsoft geworden ist. Es gibt immer mehr Funktionen für Windows-Nutzer und es gibt auch immer mehr Funktionen für Android-Nutzer, bei denen man diese von einem Microsoft-Dienst überzeugen möchte.

Der Microsoft Launcher, der 2017 vorgestellt wurde, ist ein gutes Beispiel dafür.

Noch ein Beispiel wäre der 2017 vorgestellte Edge Browser für Android und iOS.

Ein Microsoft Surface Phone mit Android?

Ein weiteres Beispiel wäre die „Microsoft Edition“ des Samsung Galaxy S8, wobei man hier später bestritt, dass es diese jemals gegeben hätte. Im Grunde will man nun die eigenen Dienste auf der Android-Plattform populär machen, weil man keine eigene mobile Plattform besitzt. Da stellt sich mir mittlerweile ernsthaft die Frage: Wie wäre es dann mit einem Surface Phone, das mit Android läuft? Darauf ein paar vorinstallierte Microsoft-Apps und den Microsoft Launcher und fertig wäre das Paket.

Ich weiß nicht, ob Microsoft solche Pläne hat, aber eine gewisse Unabhängigkeit von Google will man sicher noch irgendwie behalten. Immerhin bietet Google auch eigene Dienste an, die in direkter Konkurrenz zu denen von Microsoft stehen.

In einem weiteren Interview mit The Verge nannte Panos Panay, Produktdesigner bei Microsoft, ein „portables“ Surface-Gerät auch sein „Baby“. Wird da etwas in diese Richtung kommen? Wird es Projekt Andromeda sein? Wird Andromeda ein Mix aus Smartphone und Tablet sein? Wird das Gerät mit Windows oder Android laufen?

Aktuell sieht es jedenfalls so aus, als ob Windows die Plattform für PCs, Laptops und Tablets sein soll und Android die Plattform für Smartphones. Ich bin gespannt welche Pläne Microsoft hier für die kommenden Jahre hat und wie man das eigene Ökosystem ausbauen möchte. Ich denke da kommen noch spannende Produkte auf uns zu.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.