Microsoft bestätigt ungewollt Nokia Searay und Nokia Sabre

Das hat sich Microsoft Kanada wohl auch etwas anders vorgestellt, denn dort hat man aus Versehen im Kleingedruckten einige Windows Phone-Geräte bestätigt. Mittlerweile hat man den Fehler entdeckt, aber die Jungs von wpcentral konnten einen Screenshot anfertigen.

Dort zu lesen waren das Samsung Yukon, das Samsung Wembley, das vom Namen her bereits bekannte Nokia Searay und das unbekannte Nokia Sabre. Wir können also davon ausgehen, dass wir noch im vierten Quartal dieses Jahres zwei neue Nokia-Smartphons mit Windows Phone an Bord sehen werden. Ich denke dabei wird es sich um ein Top-Modell sowie ein Mittelklasse-Modell handeln.

Ich freue mich darauf, denn ich bin gespannt, was Nokia mit diesem System macht und ob die Geräte überzeugen können. Ein Gegengewicht zu Android und iOS wäre sicher nicht verkehrt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Cambridge Melomania 1 zum Black Friday günstiger in Schnäppchen

Cinebar Ultima und Cinedeck: Teufel mit neuen Soundbars in Audio

FRITZ!Box 7590 und 7490: Neues Labor-Update veröffentlicht in Firmware & OS

VW ID.4X: Volkswagen plant wohl Marktstart Ende 2020 in Mobilität

Amazon Prime Video mit neuen Funktionen in Dienste

2 x Google Home Mini für 29,95 Euro in Smart Home

Android Auto: Wetter-Anzeige wird verteilt in Dienste

Congstar plant Aktionstarif zum Cyber Weekend in Tarife

Samsung Galaxy S11: So sieht es wohl aus in Smartphones

Nintendo: Offizieller Merch bei Amazon USA in Marktgeschehen