Microsoft: In-App-Käufe dominieren den Windows (Phone) Store

Windows Phone Store Header

Microsoft hat sich in einem Blogeintrag zu ein paar aktuellen Trends im Windows (Phone) Store geäußert. Der meiste Umsatz wird hier mit In-App-Käufen generiert. Im Fokus des Beitrags steht das erste Quartal.

Sollte man derzeit mit dem Gedanken spielen eine App für Windows (Phone) zu entwickeln, dann gibt es von Microsoft ein paar Tipps. Unterstützt auf jeden Fall Windows (Phone) 8.1, denn damit sind die meisten Nutzer unterwegs. Die Kategorie für Foto-Apps hat ein ordentliches Wachstum im ersten Quartal erlebt und wenn man seine App international anbieten möchte ist es nicht schlecht Brasilien, Indien und Vietnam zu berücksichtigen.

Windows Verteilung

Ebenfalls im Trend sind In-App-Käufe. Über 50 Prozent des Umsatzes sind mit In-App-Käufen generiert worden. Man sollte aber auch bedenken, dass sehr viele Nutzer mit Geräten unterwegs sind, die wenig Arbeitsspeicher besitzen. Laut Microsoft trifft dies sogar auf fast 70 Prozent der Nutzer zu. Das ist ein Problem, welches aber auf lange Sicht weniger relevant sein dürfte, da die aktuellen Lumia-Einsteigergeräte allesamt 1 GB RAM an Bord haben.

Windows Store Käufe

Es ist jedenfalls ganz interessant einen kleinen Einblick in die Verteilung von Windows (Phone) und die Entwicklung in den jeweiligen Stores zu bekommen. Sollte euch das interessieren, empfehle ich den Blogeintrag von Microsoft.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.