Microsoft stellt Skype Qik ein

Microsoft hat sich dazu entschieden Skype Qik einzustellen, eine App, die man vor etwas mehr als einem Jahr für Videonachrichten ins Leben gerufen hat.

Es gibt Dinge, von denen muss man sich trennen, wenn sie nicht so laufen, wie man das geplant hat. Bei Microsoft heißt das, dass man sich von Skype Qik trennen wird, einem Dienst, den ich ehrlich gesagt schon wieder vergessen habe. Falls es euch auch so geht, dann schaut euch noch mal den Beitrag von Oktober 2014 an.

Man hat im offiziellen Blog von Skype bekannt gegeben, dass am 24. März Schluss ist. Bis dahin sollte man alle Nachrichten sichern. Ab diesem Tag wird man die App nicht mehr im Play Store, App Store und Windows Store finden. Einige Funktionen von Qik wurden laut Microsoft auch schon in die Skype-App integriert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Tesla Model 3: Mein erster Eindruck in Mobilität

Sony PS5: DualShock 5 Controller wohl mit vielen Funktionen in Gaming

OnePlus: Drittes Smartphone für Anfang 2020 geplant in Smartphones

Elektroautos: Markt bricht kurzfristig ein in Mobilität

Elektroautos: Tesla jetzt Nummer 1 in Mobilität

Nokia hat jetzt einen Smart TV in Unterhaltung

PremiumSIM: 5 GB Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Volksbanken verschieben Apple Pay in Fintech

Vodafone halbiert SIM-Kartenhalter in Vodafone

Klarmobil startet Nikolausaktion in Tarife