Microsoft unterstützt Windows-Phone-Entwickler mit bis zu 100.000 US-Dollar

windows_phone_header

Laut Berichten von Bloomberg zahlt Microsoft inzwischen bis zu 100.000 US-Dollar an Entwickler und Unternehmen, damit diese Applikationen für Windows Phone entwickeln. So will man Entwicklern offensichtlich die eigene Plattform schmackhafter machen, die Windows Phone bisher als unrentabel und daher nicht interessant betrachteten.

Wenngleich der Windows Phone Store immer weiter wächst und auch populäre Apps ihren Weg in den Store finden, fehlen noch immer bekannte First-Party-Apps, auf die viele Nutzer setzen und die sie haben wollen, wenngleich es für einige dieser Apps auch Third-Party-Alternativen gibt, die teilweise sehr gut sind.

Ich persönlich hoffe und denke, dass der Windows Phone Store weiterhin wachsen wird und, dass das Wachstum auch immer weiter ansteigen wird. Je mehr bekannte Apps zur Microsoft-Plattform kommen, desto stärker werden sich auch andere Entwickler dafür interessieren, ihre Applikationen für Windows-Phone-Nutzer verfügbar zu machen. Microsoft geht hier einen sehr offensiven Weg und der könnte sich durchaus bezahlbar machen. Ich würde mir darüber hinaus aber auch wünschen, dass auch Entwickler von Modern-Apps für Windows 8 entsprechend gefördert werden würden.

Quelle Bloomberg via WPCentral

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.