Microsoft versorgt Geräte „heimlich“ mit Windows 10

Windows 10 Logo Header
Der Konzern Microsoft bestätigte, dass das neueste Betriebssystem Windows 10 auch dann im Hintergrund heruntergeladen wird, wenn der Nutzer das nicht aktiv wünscht.

Auch wenn der Nutzer das Upgrade auf Windows 10 gar nicht beantragt oder aktiv angestoßen hat, wird die ca. 3,5 bis 6 GB Große Datei heruntergeladen, sofern sein Gerät upgradefähig ist. Das scheint wohl nicht jedem Nutzer bekannt gewesen sein, denn bisher gingen viele davon aus, dass der Download im Hintergrund erst erfolgt, sobald man die Reservierung durchgeführt hat.

Hier ist zu erkennen, dass Microsoft logischerweise versucht das OS mit allen Mitteln an die Nutzer zu verteilen. Der Download wird nämlich über die automatischen Windows Updates initiiert. Gegenüber The Inquirer, der diese Vorgehensweise offengelegt hatte, sagte Microsoft:

For individuals who have chosen to receive automatic updates through Windows Update, we help upgradable devices get ready for Windows 10 by downloading the files they’ll need if they decide to upgrade. When the upgrade is ready, the customer will be prompted to install Windows 10 on the device.

Bedeutet also: Ist das eigene Gerät upgradefähig, reicht schon ein versehentlicher Klick und man startet das Update, da es bereits heruntergeladen wurde. Vor allem bei SSD-Festplatten verschlingt das unsichtbare Update wichtigen Speicherplatz. Alle die das Update löschen wollen, sollten in ihrem Computer nach dem versteckten Ordner „$Windows.~BT“ suchen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.