Minecraft 1.11 offiziell vorgestellt

Im Rahmen der Minecon-Konferenz hat Mojang heute die Features der kommenden Minecraft-Version enthüllt.

Neu ist zum einen der Observer Block. Dieser ist bereits aus der Pocket Edition bekannt und erfüllt den Zweck, benachbarte Blocke auf Veränderungen zu überprüfen. Wächst dort beispielsweise eine Wassermelone, kann ein Redstone-Signal ausgegeben werden, welches dann weitere Aktionen ermöglicht. Bislang war dies nur über mehr oder weniger umständliche Schaltkreise möglich, deren Funktionstüchtigkeit aber erhalten bleiben soll.

So gibt es endlich einen „Rucksack„. Dieser hört auf den Namen „Shulker Box“ und erfordert durch sein Crafting-Rezept den Besuch der „End“-Dimension. Eine Shulker Box kann entweder platziert oder aber im Inventar behalten werden und erweitert dann den Inventarplatz. Darin abgelegte Gegenstände bleiben auch nach dem Lavatod erhalten. Nach etlichen Neueinführungen von Blöcken und Items wurde ein solcher Gegenstand immer häufiger nachgefragt und wird nun endlich Teil des Spiels.

 

Der weitere Changelog beinhaltet:

  • Neue Verzauberungen
  • Portale zum Verlassen der End-Dimension, welche zufällig generiert werden
  • Woodland Mansion: Schickes, bewohntes Haus in Wald-Biomen
  • Neue Jobs für die NPCs inklusive eines „Kartographen“ – dieser bietet Karten und Schatzkarten zum Tausch an
  • Schatzkarten weisen bspw. auf die Position von Ozeanmonumenten hin
  • Toten der Unsterblichkeit (wird vom „Evoker“ gedroppt)
  • (spuckende) Lamas!

minecraft-lama

Ein Snapshot der neuen Minecraft-Version mit samt allen Features soll ab dem 28. September bereit stehen. Der eigentliche Release dürfte einige Tage bis Wochen später erfolgen.

Quellen: YouTube Livestream Reddit (1) (2)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.