Mobil vernetzt – deutschsprachige Netzwerke für unterwegs [Update]

[inspic=79,https://www.mobiflip.de/mobil-vernetzt-deutschsprachige-netzwerke-fur-unterwegs/]Spätestens seit dem Erfolg von studiVZ, meinVZ und schuelerVZ ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Nutzer solcher Netzwerke auch mobilen Zugriff auf Ihre Freundeslisten, Nachrichten und Bildergalerien wünschen.

Um so erstaunlicher ist es, dass die großen „VZs“ sich bis jetzt um eine mobile Ausgabe Ihres Angebotes gedrückt haben. Nicht weiter schlimm, denn es gibt Alternativen, welche ich euch hier vorstellen will.

Xing m.xing.de

Das erfolgreiche Business Netzwerk Xing bietet schon seit einiger Zeit einen mobilen Ableger an, welcher sich vor seinem großen Bruder nicht verstecken braucht. Es sind fast alle Funktionen uneingeschränkt verfügbar und lassen sich auch einfach und vor allem schnell bedienen. Es gibt auch eine speziell für das iPhone optimierte Xing Seite.

Weitere Erläuterungen in der Bilderstrecke:

[myginpage=xing]

Lokalisten m.lokalisten.de

Das deutschstämmige soziale Netzwerk mit einer mobilen deutschen Oberfläche. Eine gekonnte Umsetzung des Lokalisten-Netzwerkes für den mobilen Einsatz. Nach Wohnorten (homebase) sortiert findet man schnell Kontakt zu Personen aus seiner Region. Einige Funktionen sind allerdings in der mobilen Version nicht verfügbar, so z.B. die Videos, was aber auf einem Handydisplay zu verschmerzen sein dürfte.

Weitere Erläuterungen in der Bilderstrecke:

[myginpage=lokalisten]

Facebook m.facebook.com

Ein mobiler Auftritt an dem sich StudiVZ & Co. ruhig mal wieder eine Scheibe abschneiden können. Die wichtigsten Funktionen sind gekonnt und leicht bedienbar umgesetzt. Selbst bei langsamer GPRS-Verbindung lässt sich die Seite gut nutzen.

Weitere Erläuterungen in der Bilderstrecke:

[myginpage=facebook]

mySpace m.myspace.com

Ich bin zwar bis jetzt immer um einen mySpace-Account rum gekommen aber zum testen der mobilen Seite war er dann doch mal fällig. Das Registrieren war hier nur auf der normalen Webseite möglich, was aber nicht weiter schlimm ist. Die Oberfläche hat mich dann doch etwas überrascht, dafür das der Ruf von mySpace oftmals vereinzelt als kindisch, überladen, unübersichtlich daherkommt, muss ich sagen das ich den klaren Aufbau der mobilen Seite und die intuitive Bedienung einfach Klasse fand. Hier macht das mobile surfen wirklich Spaß.

Weitere Erläuterungen in der Bilderstrecke:

[myginpage=myspace]

Fazit

Alle vier Anbieter ermöglichen Ihren Nutzern die wichtigsten Funktionen Ihrer Portale auch unterwegs zu nutzen und das mittlerweile sogar sehr komfortabel. Wer auf Multimedia unterwegs verzichten kann und stets in Kontakt mit seinen Freunden bleiben will, sollte nicht zögern und es einfach mal ausprobieren. Ein Account ist schnell erstellt, Bekanntschaften problemlos zu finden und ehe die „VZs“ mal eine mobile Alternative anbieten kann auch noch etwas Zeit vergehen (obwohl ich immer noch auf eine Überraschung in der Richtung hoffe).

[Update]

VZs sind nun auch dabei ;)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte