Mobvoi stellt die TicWatch C2 vor, TicPods gehen in den Verkauf

Ticwatch C2

Auf dem Lookup-Event in London wurden gestern Abend die neue TicWatch C2 und den Verkaufsstart der TicPods Free angekündigt.

Die neue TicWatch C2 baut auf der TicWatch C (Classic) auf, hat nun aber Wear OS spendiert bekommen. Premium Materialien sorgen für einen guten Look und auch preislich kann sich die Uhr mit einer UVP von 199 Euro sehen lassen.

Mit einem Gehäuse aus Edelstahl und einem schicken Lederarmband kommt die TicWatch C2 in Roségold, Schwarz und Platinum daher. Die goldene Variante ist die dünnste Version mit nur 12,8 mm. Trotzdem hat die C2 Features wie GPS, NFC (Google Pay!) und eine IP68-Zertifizierung.

TicWatch C2: Alter Snapdragon 2100

Verbaut wurde übrigens weiterhin der alte Snapdragon Wear 2100 Chip. Zum einen, weil der Chip schon eingespielt ist und die Hersteller wissen, worauf sie sich einlassen und zum anderen sei die Akkuleistung des neuen 3100 Chips bei weitem nicht so gut, wie bisher angeteasert.

Das werden zukünftige Modelle dann zeigen müssen.

Ticwatch C2 Spezifikationen

Erhältlich ist sie vorerst über mobvoi.com und ab dem 6. Dezember dann auch über weitere Online-Händler in Deutschland.

Ticpods Free

Auch die TicPods Free wurden auf dem Event erneut gezeigt. Sie erreichten vor einigen Monaten auf einer Crowdfunding-Platform über 2,8 Millionen Dollar. Nun gibt es sie offiziell im Shop von Mobvoi für 129,99 Euro zu kaufen.

Ein paar Features der TicPods Free wären unter anderem die Unterstützung von Googles Assistent, Gestensteuerung, Ohr-Erkennung (sonst pausiert die Musik oder der Film), passives Noise Cancelling und mehr.

Eine Akkuladung hält ca. 4 Stunden und mit dem Case sind bis zu 18 Stunden Spieldauer drin. Die Ohrhörer sind IPX5 Zertifiziert und in Weiß, Navyblau und Rot/Orange erhältlich.

Wir haben ein Exemplar seit einigen Tagen im Gebrauch und der Testbericht geht noch heute online.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.