Moto File Manager: Neuer Dateimanager veröffentlicht

Gute Nachrichten für alle treuen Moto-Nutzer. Motorola Mobility LLC. ergänzt ihr Angebot durch den eigenen Dateimanager Moto File Manager.

Einen Dateimanager braucht im Prinzip jeder, aber nicht jeder braucht gleich die umfangreichste Lösung. Obwohl Android seit 6.0 von Haus aus einen eigenen Manager mitbringt (Einstellungen/Speicher&USB/Erkunden) hat auch so eine Motorola-Alternative natürlich eine Daseinsberechtigung.

Moto File Manager für Android

Die Lösung von Motorola bietet sich durchaus an, wenn man gerne die Apps des Herstellers nutzt. Und der macht es einem ja auch leicht die eigenen Programme zu mögen, für mich versprühen sie auf jeden Fall dieses „Moto-Feeling“. Ich mag das, und auch das ganze andere Moto-Portfolio um die Geräte herum, wie den Schlüsselfinder oder die stylischen BT-Headsets.

Der Manager an sich ist sehr einfach aufgebaut, auch optisch. Er begrüßt einen mit einer groben Kategorisierung nach Bildern, Audio, Videos, Zip-Dateien, Apps und Dokumente. durch einen Swype nach links gelangt man zu den zuletzt geöffneten Dateien und der lokalen Ansicht.

OneKey-Übertragung

Das was ihn von anderen abhebt, ist das Feature „OneKey-Übertragung“, welches euch in einem Rutsch den Inhalt eures internen Speichers auf die externe Speicherkarte schreiben lässt. Ihr findet die Daten dann unter „File Browser“.

Die App ist kostenlos im Play Store verfügbar und erfordert Android 5.0 oder höher.

Moto File Manager
Preis: Kostenlos
Quelle Play Store

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.