Moto X Force und Moto 360 Sport ab Januar in Deutschland verfügbar

Wie Motorola aktuell mitteilt, wird man das Moto X Force und die Moto 360 Sport ab Januar 2016 in Deutschland auf den Markt bringen.

Die Moto 360 Sport entspricht im Grunde der normalen Moto 360 der 2. Generation. Das Modell wurde allerdings für den Einsatz ohne Smartphone entwickelt. Motorola hat ihr daher einen GPS-Sensor spendiert, der Läufer unterstützen soll. Die Moto 360 Sport wird in Deutschland im Laufe des Januar 2016 verfügbar sein. Motorola ruft hier eine UVP von 299,- Euro auf.

Das Moto X Force kommt mit einem bruchsicheren Display auf den Markt. Zur Ausstattung gehört ein 5,4 Zoll großes Amoled-Display mit QHD-Auflösung und ein Snapdragon 810, der von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das Moto X Force kann man wahlweise mit 32 GB oder 64 GB internem Speicher kaufen, man kann diesen aber auch via microSD-Karte erweitern.

Moto X Force

Der Akku ist 3760 mAh stark, fest verbaut und es gibt die Option zum schnellen Laden. Es gibt aber leider nur microUSB und noch kein USB-Type-C im Gerät. Hinzu kommt eine Kamera mit 21 Megapixel auf der Rückseite, eine mit 5 auf der Frontseite und eine wasserabweisende Eigenschaft. Das Moto X Force wird in Deutschland im Laufe des Januar 2016 ab einer UVP von 699,- Euro verfügbar sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Umidigi A3S: Günstiges Einsteiger-Smartphone mit Android 10 vorgestellt in Smartphones

Ab 12. Dezember: Aldi verkauft intelligenten Saugroboter für 299 Euro in Smart Home

Tesla Model 3: Mein erster Eindruck in Mobilität

Sony PS5: DualShock 5 Controller wohl mit vielen Funktionen in Gaming

OnePlus: Drittes Smartphone für Anfang 2020 geplant in Smartphones

Elektroautos: Markt bricht kurzfristig ein in Mobilität

Elektroautos: Tesla jetzt Nummer 1 in Mobilität

Nokia hat jetzt einen Smart TV in Unterhaltung

PremiumSIM: 5 GB Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Volksbanken verschieben Apple Pay in Fintech