Motorola CEO kündigt 10 Zoll Android-Tablet an

DroidPad by Motorola, oder so ähnlich könnte ab Anfang 2011 ein neues Gadget im Portfolio von Verizon heißen. Motorola CEO Sanjay Jha hat auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass kein Tablet vor 2011 auf den Markt kommt, ist aber wohl guter Hoffnung, dies Anfang nächsten Jahres hinzubekommen.

“Wir wollen sicher gehen, dass jedes unserer Tablets konkurrenzfähig ist und ich glaube, dass jeder von uns auf Nummer sicher gehen möchte, dass unser Produkt diese Anforderungen erfüllt. Hoffentlich wird das zu Beginn des nächsten Jahres der Fall sein”

Für mich kein verständliches Argument, wahrscheinlicher ist, dass Motorola den Markt beobachten möchte, oder aber auf Android 3.0 wartet.

Worüber aber bereits spekuliert wird, sind einige kleine Details, wie die Größe des Tablets. So soll es ein 10-Zoll Display von Sharp mit Front- und Rückkamera bekommen. Im Inneren sorgt der ARM Cortex-A8 mit 1,2 GHz Taktung für genug Leistung, wie z.B. für Verizons TV-Plattform, welche auf dem Gerät verfügbar sein soll.  Und da sind wir schon wieder an dem Punkt, in dem Verizon mitspielt. Es soll in enger Zusammenarbeit gestaltet und auf den Markt gebracht werden.

Ich denke zwar, dass es in Europa ebenso verfügbar sein wird, aber die Erfahrungen im Smartphone-Bereich haben gezeigt, dass es für Verizon immer eine Extra-Wurst gibt. Erstaunt bin ich nicht, es war abzusehen, dass noch mehr Pads auf den Markt kommen. Was haltet Ihr von Motorolas Plänen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.