N26 führt Konto für Freiberufler und Selbstständige ein

N26 Logo auf Smartphone

Ab heute bietet die mobile Bank N26 ein Konto für Freelancer und
Selbstständige an. Sie nennen das Kontomodell weiterhin N26 Business, ändern aber die Konditionen etwas.

Im Gegensatz zu einem reinen Geschäftskonto, welches N26 Business bisher war, können Kunden über dieses Konto sowohl ihre geschäftlichen, als auch ihre privaten Finanzen abwickeln. Es bietet die bekannten N26-Funktionen und eine Mastercard Business mit 0,1% Cashback auf alle Kartentransaktionen. N26 Business ist in allen Märkten für natürliche Personen, die selbstständig arbeiten, verfügbar. Das Angebot für Geschäftskunden soll laut N26 zukünftig auch um Konten für Firmen und juristische Personen erweitert werden.

N26 lässt sich in erster Linie über eine Banking-App nutzen, bietet aber auch eine Weboberfläche an. Jedes N26 Girokonto ist durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken bis zu 100.000 Euro abgesichert. Es gibt aber auch noch kleinere Einschränkungen:

Wir nennen es noch eine “Beta Version”, weil wir noch an der Implementierung von TransferWise für einfache Auslandsüberweisungen arbeiten und daran, dass wir eine einfache Möglichkeit schaffen, von Deinem persönlichen N26 Konto zum N26 Business Konto zu wechseln.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.