Navigon zeigt neue Version der Navigations-Software für’s iPhone – Multitasking dank iOS 4 mit an Bord

Nun vor etwas mehr als zwei Monaten stellte Steve Jobs, seines Zeichens CEO von Apple, die neuste Version des iPhone Betriebssystems vor. Um das neue Feature „Multitasking“ nutzen zu können, müssen die Apps dafür einrichten werden. Deshalb haben nun auch die Entwickler der iPhone Navigations-Lösung „Navigon“ die auf iOS 4 angepasste Version 1.6 ihrer App gezeigt. In dieser wird Multitasking natürlich möglich.

Gerade bei Navigations-Programmen hat man das fehlende Multitasking bemängelt, weil die Turn-By-Turn Navigation stoppt, wenn man z.B. einen Anruf bekommt. Doch das ändert sich nun: Ab Version 1.6 wird es iPhone-Besitzern möglich sein, sich während eines Telefonats navigieren zu lassen. Das könnte aber auch schnell nervig werden, wenn die Navi-Stimme immer während des Gesprächs zu hören ist. Deshalb wäre es durchaus sinnvoll, dieses Feature abschalten zu können. Ob das funktioniert, ist unbekannt. Sobald das Telefonat beendet ist, öffnet sich sofort wieder Navigon.

Auch kurz etwas in Safari nachzuschauen wird möglich, ohne die komplette Navigon-App zu schließen. Um zwischen den einzelnen offenen Apps hin und her zuspringen, muss man einfach doppelt auf den Home-Button klicken. Dann erscheint ein Menü, in dem alle offenen Anwendungen angezeigt werden. Das kennen die meisten von euch ja schon.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.