NEC LaVie Z: Ultraleichte 13-Zoll-Notebooks vorgestellt

NEC_Lavie_Z

NEC, ein japanischer Hersteller, an dem Lenovo seit 2011 die Mehrheit hält, hat zur CES 2015 zwei neue Ultrabooks vorgestellt. Beeindrucken können das HZ550 und HZ750 vor allem durch ihr niedriges Gewicht von 780 respektive 930 Gramm.

Ermöglicht wird das geringe Gewicht der beiden 13 Zoll großen Notebooks durch das Magnesium-Lithium-Gehäuse, welches 50 Prozent leichter als vergleichbare Aluminium-Modelle ausfallen soll. Mit einer Dicke von nur 16,9 Millimetern sind die Ultrabooks zudem auch als sehr mobil zu beschreiben, wobei der Akku des HZ550 lediglich 5,9 Stunden durchhalten soll. Das etwas teurere HZ750 kann auf Grund des 6-Zellen-Akkus maximal 9 Stunden betrieben werden.

Ausgestattet ist das HZ550 mit einem 13 Zoll großen LED-Display mit Anti-Glare-Beschichtung, das mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst. Ein Intel Core i Prozessor der aktuellen Broadwell-Generation (maximal i5) treibt das Gerät in Kombination mit 4 GB Arbeitsspeicher an, zudem ist eine 128 GB große SSD verbaut. Der 4-Zellen-Akku misst 29,6 Wh und als Betriebssystem ist Windows 8.1 vorinstalliert.

Lavie_Z

Das teurere HZ750 kommt im von Lenovo bekannten Yoga-Design daher. Das ebenfalls 13 Zoll große Display verfügt hier über einen Touchscreen und löst mit FullHD oder WQHD auf. Angetrieben von einem Intel Core i SoC der fünften Generation (bis i7), der von 4 oder 8 GB RAM unterstützt wird, bietet das Ultrabook eine ansprechende Performance. Hinzu kommen noch eine 128 GB große SSD und ein 6-Zellen-Akku mit 44,4 Wh.

Die Anschlüsse der beiden HZ-Notebooks von NEC spezifizieren sich auf 2 x USB 3.0, HDMI, einen SD-Kartenleser und einen Kopfhörer-Ausgang. Drahtlose Verbindungen können via WLAN b/g/n/ac oder Bluetooth 4.0 hergestellt werden. Zu guter Letzt sollte noch die 720p-Webcam erwähnt werden, die wie üblich über dem Display positioniert wurde.

Während das HZ550 und das HZ750 in Japan unter der Marke NEC verkauft werden sollen, möchte Lenovo die beiden Ultrabooks in Kürze auch in den USA anbieten. Preislich werden diese dann bei 1.299 bzw. 1.499 US-Dollar starten. Nähere Details zu einer zukünftigen Verfügbarkeit in Deutschland wurden bisher nicht verkündet.

Quelle: Lenovo via: TechHive

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.