Netatmo Welcome: Smarte Kamera, die jedes Familienmitglied erkennt

Netatmo Welcome Kamera

Netatmo ist bisher vor allem durch eine Wetterstation bekannt, die ich auch selbst sehr zufrieden nutze. Nun stellt das Unternehmen eine weiteres Modul seiner Smart-Home-Serie vor, die Welcome Kamera.

Bei Welcome handelt es sich um eine Kamera mit Gesichtserkennung, die jedes Familienmitglied erkennen soll und das automatisch „im Vorbeigehen“. Welcome interagiert dabei mit einer App, die es für iPhones (ab iOS 8) und Android-Smartphones (ab Android 4.3) geben wird und sendet so die Namen der Personen, die sie erkennt, an das Smartphone. Die Kamera informiert zudem darüber, wenn sie ein unbekanntes Gesicht identifiziert.

So soll man stets wissen, wer sich im Haus befindet, dies soll zum Beispiel für die Aufsicht über Kinder oder auch die Betreuung von älteren Menschen nützlich sein. Es gibt einen Übersichtsbildschirm, der jede Person zeigt, die sich aktuell im Haus befindet und ein Livestream-Video abspielt. So ist auch eine permanente Überwachung möglich. Der Timelinebildschirm zeigt zudem vergangene Ereignisse und Personen, die von der Kamera erkannt wurden.

Netatmo Welcome Kamera 2

Für jedes Familienmitglied entscheidet der Anwender, ob Welcome Nachrichten senden oder Aufnahmen speichern soll. Aufgenommene Videos und Daten zur Identifikation werden laut Netamo nur auf der lokalen SD-Karte der Kamera abgelegt. Die Informationen werden also nicht dauerhaft in der Cloud gespeichert.

Das Design der Kamera orientiert sich an dem bisher bekannten Design der Netatmo Wetterstations-Module. Welcome wird im zweiten Quartal 2015 verfügbar sein, einen Preis hat Netamto allerdings noch nicht genannt. Als Ergänzung zu dem System sollen zudem die sogenannten Welcome-Tags erhältlich sein, die erhöhen die Reichweite der Kamera und sind separat erhältlich. Die (englische) Produktseite zu den neuen Produkten ist bereits online.

Eckdaten Netatmo Welcome

  • 1080p Full-HD-Auflösung, 2 Mikrometer-Pixel
  • 130 Grad-Aufnahmebereich
  • Nachtsicht-Modus dank hoher Lichtempfindlichkeit und Infrarot-LED
  • Eine im Lieferumfang enthaltene Micro-SD-Karte
  • Verschlüsselung nach „Bankenstandard“
  • In wenigen Minuten installiert
  • Wi-Fi- oder Ethernet-Verbindung
  • Eingebautes Mikrofon
  • Stromversorgung durch mitgeliefertes Micro-USB-Kabel und Netzstecker

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.