Netbot für iOS: App.net-Client von den Tweetbot-Machern

Tapbots, das Entwicklerteam hinter den bekannten Tweetbot-Apps für iOS und Mac OS X, hat nun auch eine iOS-App für das neue Netzwerk und Twitter-Konkurrenten App.net veröffentlicht. Hierbei gibt es gesonderte Versionen für das iPhone und das iPad und beide Apps sehen ihren jeweiligen Tweetbot-Äquivalenten zum Verwechseln ähnlich. Daher hat die Entwicklung der App auch nicht allzu lange gedauert, da man Tweetbot schlicht auf die Gegebenheiten von App.net angepasst hat.

Im Vergleich zu Tweetbot sind mit Netbot Posts mit bis zu 256 Zeichen möglich, da das Netzwerk eine höhere Grenze legt. „Retweets“ heißen bei App.net „Reposts“ und Direktnachrichten, sowie auch Push-Notifications, sind nicht in Netbot enthalten, da App.net diese Funktionen noch nicht unterstützt. Wer also bereits App.net nutzt und testet, dürfte hier einen schönen Client für die iOS-Plattform vorfinden. Offensichtlicherweise scheint sich der zweigleisige Weg mit je einer App pro Gerät für Tapbots auszuzahlen. Netbot kostet 3,99 Euro pro App.

Was ist App.net?

App.net ist ein kostenpflichtiger und werbefreier Konkurrent zu Twitter. Wer kein Gefallen an der momentanen Ausrichtung von Twitter findet und/oder eine werbefreie Plattform bevorzugt, hat hier Gelegenheit, eine neue Plattform beim Wachsen zu sehen. Aktuell ähnelt der Dienst in Hinsicht auf die Funktionen denen von Twitter noch weitgehend, was sich aber in Zukunft ändern soll, sodass sich App.net stärker von Twitter differenzieren will.

Wer App.net bereits jetzt ausprobieren möchte, profitiert vom jüngst aktualisierten und günstigeren Preismodell: So kostet ein Abonnement auf Monatsbasis fünf US-Dollar im Monat, ein Jahresabonnement 36 US-Dollar pro Jahr und ein spezielles Abonnement für Entwickler 100 US-Dollar pro Jahr. Erste 3rd-Party-Apps für App.net sind bereits für mehrere Plattformen, wie z.B. Android, iOS und Mac OS X, verfügbar.

Ist schon jemand von euch bei App.net unterwegs?

App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden
App nicht darstellbar
Die App kann derzeit nicht angezeigt werden

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5 Pro soll kommen in Gaming

Telekom: iPhone-App mit Geheimhaltungsstufe erhält Freigabe in Software

OnePlus 7T Serie: Event offiziell bestätigt in Events

LG feiert seltsames Tablet-Comeback in Tablets

Huawei: Laptops wohl bald mit Linux in Computer und Co.

Abofallen: Kunden von Mobilcom-Debitel, Vodafone und Klarmobil betroffen in Provider

House Targaryen: Spin-off von Game of Thrones geplant in Unterhaltung

Microsoft Surface Laptop 3 wird größer in Computer und Co.

Unitymedia streicht Aktivierungsgebühr erneut in Tarife

Tesla V10-Update mit YouTube, Netflix, Cuphead und mehr in Mobilität