Netflix für Android bekommt SD-Karten-Unterstützung

Software

Nachdem Netflix Ende November 2016 einen Offline-Modus eingeführt hat, waren die meisten Nutzer begeistert. Nun verbessert man diesen.

Eine Offline-Funktion für einen Videostreaming-Dienst ist eine nützliche Sache. Leider bringt sie nicht so viel, wenn der interne Gerätespeicher nicht groß genug ist. Apple-User müssen in solch einem Fall zum teureren Gerät greifen oder Daten freischaufeln, Android-User können sich oftmals mit einer entsprechend großen SD-Karte selbst helfen. Von daher ist es erfreulich, dass Netflix mit dem aktuellen App-Update für Android die SD-Karten-Unterstützung offiziell einführt.

Es gibt nun eine neue Einstellung in der Netflix-App für den „Download-Speicherort“, die es erlaubt, die Auswahl des Speicherorts für heruntergeladene Titel festzulegen. Interner Speicher oder SD-Karte ist dort wählbar. Netflix gibt auch an, dass die Funktion nicht auf allen Geräten verfügbar ist, für welche das genau gilt, muss man wohl ausprobieren.

Preis: Kostenlos+


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.