Netflix: Statement zum fehlenden Offline-Modus veröffentlicht

netflix-logo

Der vor Kurzem in Deutschland an den Start gegangene Streaming-Dienst Netflix verfügt bisher über keinen Offline-Modus und wird diesen sehr wahrscheinlich auch nicht integrieren. Gründe hierfür nannte Chief Product Officer Neil Hunt nun im Interview mit DWDL.

Wer im Flugzeug oder Zug gucken will, der nutzt meist iTunes und ärgert sich dann, dass sein Download zuvor nicht funktioniert hat oder nicht ganz fertig war oder der Speicherplatz voll ist. Das ist mir zu komplex.

Laut Hunt passe der Offline-Modus schlichtweg nicht zur Philosophie seines Unternehmens. Netflix wollte seit Anbeginn eine sehr einfache Streaming-Lösung anbieten, welche für jedermann verständlich sei. Man wolle es seinen Kunden nicht zumuten, dass diese im Vorhinein überlegen müssen, welchen Film sie morgen offline sehen wollen. Desweiteren müsse man mit einem Offline-Modus dauerhaft auf den noch verfügbaren internen Speicher achten. Dass das Ganze auch eine Sache der Kosten ist, da man weitere Rechte erwerben müsste, erwähnte Hunt nur ganz am Rande.

In fünf oder zehn Jahren werden wir in Zügen und Flugzeugen genügend Bandbreite haben, um einfach streamen zu können.

Eine mögliche Lösung für das Problem sollen seiner Meinung nach Content Server in Flugzeugen, Zügen und Hotels darstellen. Diese könnten dann über einem Bruchteil des Netflix-Angebots verfügen und den Zugriff darauf erlauben. Derzeit befinde man sich schon in Gesprächen mit Anbietern von Internetzugängen für Flugzeuge, sodass die Idee in Kürze Wirklichkeit werden könnte.

Was haltet ihr von der Argumentation von Netflix? Werdet ihr den Dienst auch ohne Offline-Modus nutzen?

Quelle: DWDL via: smartdroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung