Netgear AirCard 785S 4G LTE Mobile Hotspot ausprobiert

Netgear LTE Hotspot

Mit dem mobilen LTE-Hotspot von Netgear kann man überall bis zu 15 Geräte mit dem LTE-Netz via W-Lan verbinden. Dabei wurde die Konfiguration möglichst einfach gehalten und ein farbiges Display informiert immer über den aktuellen Stand des Netzes, der verbrauchten Daten usw.

Die wichtigsten technischen Daten

  • 150Mbit/s Cat.4 LTE/4G/3G/HSPA+2G
  • Dual-Band-WLAN 2,4GHz/5GHz WLAN 802.11 b/g/n, 2×2 MIMO
  • Multiple SSID/Gast-WLAN-Unterstützung
  • LCD-Farbdisplay
  • WiFi Protected Setup (WPS)
  • 4,5-cm-LCD-Farbdisplay
  • Austauschbarer Lithium-Ionen-Akku (2000 mAh)
  • Maße: 109,9 mm (L) x 68,9 mm (B) x 14,6 mm (H) Gewicht: 127 g
  • Preis: ca. 130 Euro

Jetzt aber zum mobilen Hotspot selbst

Die erste Einrichtung geht sehr einfach. Hierfür wird einfach der Akkudeckel hinten abgenommen und die SIM-Karte unter dem Akku eingelegt.

Anschließend wird der mobile Router eingeschaltet und zeigt nach einem kurzen Bootvorgang schon die wichtigsten Details auf dem Farbdisplay an. Hier finden wir also Informationen über den Akkustand, die Netzqualität, die verbrauchten Daten und auch den W-Lan Passkey, womit wir unsere Geräte mit dem Netgear Hotspot verbinden können. Yeah! Kein abgeriebenes Etikett mehr auf der Rückseite! :)

Netgear mobile Hotspot Display

Einmal mit dem WiFi verbunden wird auf dem Browserfenster noch die PIN für die SIM eingegeben und im Grunde kann es nun auch schon losgehen. Der AC785 kann auf Wunsch auch ein Gast-Netzwerk bereitstellen, damit etwaige Fremde nicht direkt mit dem eigenen Netz verbunden werden müssen. Das Gerätchen liefert Dual-Band-W-Lan für eine maximale Reichweite und sendet damit auf 2,4 und 5 GHz.

Ein paar Screenshots möchte ich natürlich auch noch einfügen. Man sieht dort unter anderem sehr schön das Interface. Hiefür ist ein Administrator-Passwort nötig. (password). Nun können Dinge wie das genutzte Frequenzband usw. bequem dort eingerichtet werden.

Abgesehen vom Browser können die Einstellungen des mobilen Hotspots auch ganz bequem über das Handy mittels der App NETGEAR AirCard vorgenommen werden.

NETGEAR Mobile
Preis: Kostenlos
NETGEAR Mobile
Preis: Kostenlos

Einmal in das Netz der AirCard einbuchen, das Adminpasswort eingeben und schon werden die Einstellungen hübsch aufgelistet.

Netgear DockingstationAuch an Zubehör ist für den Hotspot einiges erhältlich. Von einer Dockingstation, inkl. Strom, LAN und Antennenanschluss, über eine externe MIMO-Antenne uvm. Insgesamt alles recht nützliche Dinge. Ich könnte mir einige Gegebenheiten vorstellen, wo ich gerade die Dockingstation nützlich finden würde. Am Hotspot selbst befinden sich hinter zwei Klappen die Anschlüsse für die externe Antenne und der MicroUSB-Anschluss zur Nutzung an der Dockingstation.

Netgear LTE Hotspot IMG_4453

Ohne Netzprobleme dürfte der kleine 785S laut Hersteller auf ca. 10 Stunden Laufzeit mit einer Akkuladung kommen. Vermutlich dürfte etwas mehr am Akku gezogen werden, wenn das Netz stark schwankt, oder 10 Geräte auf den mobilen Hotspot gekoppelt sind. Preislich liegt der AC785S aktuell bei ca. 130,- EUR.

Fazit

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass das getestete Gerät zwar nicht zu den billigsten gehört, aber dafür auch mit einigen Besonderheiten aufwarten kann. Zum einen wird LTE unterstützt – wer es günstiger möchte, findet einige Alternativmodelle mit UMTS. Zum anderen gibt es ordentlich Zubehör (Dockingstation etc.) und ein schönes informatives und farbiges Display, welches nicht nur mit wenigen LEDs darüber informiert, was gerade passiert.

Mich persönlich würde der Preis noch ein wenig abschrecken, wer aber des öfteren zu einem solchen mobilen Hotspot greift, dürfte keinen Fehler bei einem Kauf machen.

Partnerlinks im Beitrag

Wertung des Autors
Michael Meidl bewertet Netgear AC785S mit 4.2 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.