Neue Gerüchte zum iPhone 5 und einem kleineren 7“ iPad

Keine Sorge, die Gerüchteküche hat noch nicht angefangen zu kochen und mit neuen Produkten in diesen beiden Kategorien können wir auch frühstens 2012 rechnen. Der große Buzz um das aktuelle iPhone wirft jedoch auch ein paar Fragen auf, was ist mit den ganzen Mockups, den ganzen Hüllen und den vielen Insider-Informationen? Alle falsch?

Laut Business Insider hatte Apple tatsächlich Pläne für ein komplett neues iPhone und erst drei Monate vor dem Launch die Pläne über den Haufen geworfen und es auf nächstes Jahr verschoben. Allgemein kann man sagen, dass irgendwas bei Apple anders/schief gelaufen sein muss dieses Jahr, denn auch das iPhone 4S kam nicht wie gewohnt im Sommer, sondern erst im Herbst auf den Markt.

Vielleicht waren es Probleme mit einem Displaylieferanten? Apple ist nämlich angeblich im Gespräch mit LG und möchte einen 1,1 Milliarden schweren Deal abschließen, der eine Partnerschaft bis 2016 vorsieht. LG würde demnach nicht nur das 4“-Display für das iPhone 5 liefern, sondern angeblich auch ein 7,35“-Display für ein kleineres iPad.

iPad Mini Mockup (Bildquelle)

Auf lange Sicht gesehen macht so ein Portfolio in meinen Augen Sinn, auch wenn Steve Jobs sich immer hingestellt hat und der Meinung war, dass das iPad die optimale Größe habe und man keine andere benötige. Der Markt experimentiert jedoch noch mit den Display-Größen rum und neben einer großen 10“-Variante würde sich ein iPad „Mini“ mit 7“ sicher auch prächtig verkaufen.

Wie immer sollte man bei solchen Meldungen skeptisch sein, Quellen wie Business Insider sind jedoch durchaus glaubwürdig. Bis wir wissen, ob an den Gerüchten etwas dran war, müssen wir uns jedoch bis nächstes Jahr gedulden.

Quellen: Business Insider & IDG Computerworld Bild: Benm

Teilen

Hinterlasse deine Meinung