Neue iPhone-Generation angeblich mit besserer Displayauflösung

iPhone 6 Header

Es kursiert das Gerücht, dass Apple seiner neuen iPhone-Generation eine höhere Displayauflösung spendieren wird. Sowohl das 6s, als auch das 6s Plus sollen ein deutlich hochauflösenderes Display bekommen.

Der September rückt näher und mit ihm vermutlich auch die Präsentation der neuen iPhone-Generation. Und passend dazu gibt es mal wieder ein neues Gerücht, welches von einer höheren Displayauflösung beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus spricht. Beide Modelle sollen eine neue Auflösung bekommen.

Beim iPhone 6s soll Apple auf 1920 x 1080 Pixel setzen. Das iPhone 6 besitzt eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel. Beim iPhone 6s Plus soll man von einem 1080p-Display auf ein Display mit 2560 x 1440 Pixel wechseln. Das wären zwei gängige Auflösungen bei Smartphones in dieser Größe und nicht abwegig.

Außerdem gibt es mal wieder die Behauptung, dass Force Touch zum Einsatz kommen soll, was man mittlerweile fast als gesetzt betrachten dürfte. Und die kleinste Speichergröße wird ab Herbst 32 GB und nicht 16 GB sein. Eine Sony-Kamera mit 12 Megapixel soll das Paket dann im Herbst abrunden.

via redmondpie quelle feng (chin

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.