Nexus 6: In den USA bereits vergriffen, Vorbestellungen in Großbritannien starten später

Hardware

Trotz vieler Kritik an der Displaygröße scheint sich das Nexus 6 wie warme Semmeln zu verkaufen. Die Vorbestell-Möglichkeit stand in den vereinigten Staaten nur wenige Minuten lang zur Verfügung.

Vor gut zwei Wochen stellte Google mit dem Nexus 6 eines der Flaggschiff-Geräte für Android 5.0 Lollipop offiziell vor. Die heute in den USA gestarteten Vorbestellungen konnten den Ansturm einmal mehr nicht versorgen, sodass eine Bestellung dort mittlerweile nicht mehr möglich ist.

In den USA konntedas Smartphone mit 6 Zoll großem Display zum Preis von 649 US-Dollar für die 32-GB-Version vorbestellt werden. Zur Variante mit mehr Speicherplatz gibt es derweil noch keine Informationen. Wer sich in Großbritannien auf die Möglichkeit der Vorbestellung gefreut hat, wurde enttäuscht.

Zwar kündigte man die Vorbestellungen ebenfalls für den 29. Oktober an,  daraus wurde jedoch nichts. Motorola kündigte an, dass die Bestellungen dort voraussichtlich am 18. November starten werden. Gründe dafür wurden nicht kommuniziert. Zuvor wurde vermutet, erste Geräte in UK werden im Dezember ausgeliefert.

Werdet ihr ein Nexus 6 bestellen?


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.