NFC in Kombination mit einem 3D-Drucker

NFC

Die Firma Flomio bietet „erschwingliche“ 3D-Drucke mit integriertem NFC-Chip an. Preislich ab ca. 8$ kann ein 3D-Modell aus einer .stl Datei in ein gedrucktes Objekt mit integriertem NFC-Chip umgewandelt werden. Das besondere dabei ist, dass der NFC-Tag direkt in die Figur integriert wird. Man kann den Tag also im Gegensatz zu einem lediglich aufgeklebten Sticker nicht einfach so entfernen. Wer in einem kreativen Loch sitzt, kann sich schon fertige und teilweise sehr interessante 3D-Objekte auf Blendswap oder Shapeways anschauen.

Die nötigen Schritte zu einer Produktion sind ganz einfach:

  1. 3D Modell als Datei (.stl-Format) zu Flomio senden
  2. Größe des Modells und NFC-Tag auswählen und angeben
  3. Farbe des Plastiks wählen (weiß, grün oder blau)
  4. Flowio nennt dann einen Preis, druckt das Modell, testet es und sendet es zu.

So einfach geht das. Ein individuelles Geschenk für einen Freund oder Kollegen inkl. NFC auf dem dann die Kontaktdaten oder die Website oder sonst irgendetwas tolles gespeichert ist. Irgendwie cool, oder? Ich könnte mir auch eine FLIP-Eule vorstellen, auf der dann die MobiFlip-URL im NFC gespeichert ist – aber die kennt ihr ja eh auch so schon. :-)

We made the NFC 3D Printables for a gaming company, Plow Games, that creates sticky marketing campaigns for large brands like Audi, Klondike, and Hammermill,“ Grundy added.

Kunden wie Audi, Klondike etc. sprechen wohl für eine gewisse Qualität. Na, wer testet den Druck seines 3D-Objekts als erster?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.