„Nicht mit einem Blackberry“ – Microsoft stichelt gegen RIM [Update]

Ob Netzbetreiber oder Handy-Hersteller, in letzter Zeit liegt es wohl im Trend, sich gegenseitig zu dissen und aufzuzählen, was du Konkurrenz alles nicht hat bzw. nicht kann.

Das nächste Opfer ist RIM, der Hersteller der Blackerry-Smartphones bekommt einen Werbe-Seitenhieb von Microsoft. Bei schwindenen Marktanteilen von Windows Phones, sehen sichd ie Redmonder wohl gezwungen, auf die Geschäftstauglichkeit Ihrer eigenen Geräte hinzuweisen.

[Update] Ein weiteres Video, als Ergänzung.

via

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Freenet Mobile: Kein Anschlusspreis für LTE-Tarife in Tarife

Click to Pay: Mastercard, Visa, American Express und Discover starten Online-Bezahldienst in Fintech

Xiaomi: Neues Smartphone entdeckt in Smartphones

Google Stadia: Premiere Edition geht an den Start in Gaming

Elektroauto: Lexus zeigt Vision für die Zukunft in Mobilität

MX-30: Mazda zeigt erstes Elektroauto in Mobilität

Mobvoi TicWatch Pro erhält Schlafüberwachung in Wearables

Tipp: Golf Blitz für Android und iOS in Gaming

Dark Mode unter Android 9 in Software

Pixelmator Pro zum halben Preis in Software