“Nicht mit einem Blackberry” – Microsoft stichelt gegen RIM [Update]

Software

Ob Netzbetreiber oder Handy-Hersteller, in letzter Zeit liegt es wohl im Trend, sich gegenseitig zu dissen und aufzuzählen, was du Konkurrenz alles nicht hat bzw. nicht kann.

Das nächste Opfer ist RIM, der Hersteller der Blackerry-Smartphones bekommt einen Werbe-Seitenhieb von Microsoft. Bei schwindenen Marktanteilen von Windows Phones, sehen sichd ie Redmonder wohl gezwungen, auf die Geschäftstauglichkeit Ihrer eigenen Geräte hinzuweisen.

[Update] Ein weiteres Video, als Ergänzung.

via


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.