Nichtlustig-App landet im AppStore (+ Interview mit Joscha Sauer!)

Seit gestern Abend befindet sich die offizielle Nichtlustig-App im AppStore und kann kostenlos für das iPhone runtergeladen werden. Die Anwendung beinhaltet alle bisherigen Online-Cartoons von Nichtlustig, neue Cartoons werden automatisch geladen. Als persönlicher Nichtlustig-Fan habe ich mir die App gleich geladen und war damit wohl nicht alleine, in nur einer Nacht hat es Nichtlustig für das iPhone in die Top 5 des AppStore geschafft.

Einzelne Cartoons könnt ihr mit euren Freunden auf Facebook, euren Followern auf Twitter oder als E-Card mit anderen Personen teilen. Wie so oft bei einer neuen App gilt auch hier: Erst für das iPhone, Android folgt später. Ich habe Joscha Sauer (Erfinder von Nichtlustig) gestern übrigens spontan nach einem Interview gefragt und er hat ganz spontan eingewilligt, mehr Informationen zur Nichtlustig-App und deren Zukunft gibt es also nach dem Break.

Interview: Joscha Sauer zur Nichtlustig-App

mobiFlip: Hallo Joscha. Seit gestern ist deine App für das iPhone im AppStore und über Nacht hat sie es bis in die Top 5 geschafft, glückwunsch dazu.

Joscha Sauer: Danke.

mobiFlip: Klickt man in der App auf das Info-Icon, so hat man die Möglichkeit via In-App-Kauf zu spenden und sieht aber auch ein Schild mit der Beschriftung „bald mehr“. Welche Inhalte sind denn geplant? Wird es auch kostenpflichtige Inhalte geben?

Joscha Sauer: Momentan ist erstmal eine weitere App geplant. Ein NICHTLUSTIG-Spiel. Ob es danach weitergeht, hängt ein bisschen vom Erfolg ab und auch davon, ob ich die Zeit finde, an weiteren Apps zu arbeiten. Denn obwohl ich die Apps ja nicht selbst programmiere, verlangt die Sache ne Menge Energie und Zeit von meiner Seite. Zudem ist die Produktion ja doch recht teuer. Also erstmal abwarten.

mobiFlip: Ich zitiere mal kurz deine Antwort bezüglich Symbian an @PinkPlushWolfy: „Symbian leider Nein. Sterbende Plattform… Sorry.“ und aus deiner Antwort an @Lockay geht hervor, dass die Android-Version noch ein bisschen dauert. Erzähl uns doch mal welche Oberflächen du im Auge hast und welche schon jetzt ausgeschlossen sind

Joscha Sauer: Momentan sind für mich im Grunde nur die beiden großen Plattformen iOS und Android interessant. Windows Phone 7 behalte ich ein bisschen im Auge, aber auch das ist einfach noch zu klein. Auch hier ist das Problem, dass Apps ja im ersten Schritt ne Menge Geld und Zeit kosten und viele Leute gleichzeitig aber gar nicht gewillt sind, für Apps irgendetwas auszugeben. Und da muss ich dann als Macher natürlich sehr klar und auch ein bisschen vorsichtig schauen, wo rentieren sich Apps überhaupt. Und da bleiben momentan nur iOS und Android übrig.

mobiFlip: Wieso hast du dich für eine App entschieden und nicht für eine mobile Webseite von Nichtlustig?

Joscha Sauer: Erstmal hauptsächlich aus Interesse, weil ich selbst App-Nutzer bin und einfach mal so etwas gemacht haben wollte. Allerdings merke ich ja auch, wie meine Gewohnheiten an meinem iPhone anders sind als am Computer und dazu gehört auch, dass ich sehr wenig über den mobilen Browser mache und es natürlich komfortabler finde, einfach auf ein App-Icon zu tippen. Die Präsenz einer App ist einfach eine andere als die Präsenz eines Lesezeichens im Browser. Aber über eine mobile Webseite denke ich natürlich auch nach. Braucht bloss eben alles seine Zeit. Soll ja gut werden. :)

mobiFlip: Heute kommt ja das iPad 2 raus, holst du dir eins?

Joscha Sauer: Nein, noch finde ich das Ding für mich persönlich uninteressant. Ich hatte ganz kurz ein iPad der ersten Generation, hab’s dann aber nach ein paar Tagen verschenkt, weil ich’s einfach nicht gebraucht habe. Es lag nur rum und war für mich kein Ersatz für Notebook oder iPhone. Ich warte mal ab, was Apple sich fürs iPad 3 ausdenkt.

mobiFlip: Welche App (nach Nichtlustig versteht sich) nutzt du auf dem iPhone am häufigsten, du bist ja zum Beispiel auch sehr aktiv auf Twitter?

Joscha Sauer: Ich benutze mein iPhone tatsächlich recht eingeschränkt, habe also nicht viele Apps darauf. Hauptsächlich nutze ich das Ding zur Kommunikation, also stehen die Twitter- und Facebook-Apps oben auf meiner Liste. Und dann kommt schon meine Navigations-App. Und dann die IMDb-App, die für mich als Film-Nerd fantastisch ist. Und ich benutze die Runmeter-App zum Joggen. Das war’s dann aber auch schon.

mobiFlip: Danke für das kurze und spontane Interview und viel Erfolg mit der App!

Besucht auch die Homepage von Nichtlustig, werdet Fan auf Facebook, folgt @Joschasauer auf Twitter und ladet euch vor allem die App runter ;)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.