Nintendo Labo für die Switch offiziell vorgestellt

Nintendo Labo Header

Nintendo hat heute Nacht eine neue und interaktive Möglichkeit für die Switch angekündigt. Diese nennt sich Labo und kommt im Frühjahr.

Bei Nintendo sorgte man gestern für eine kleine Überraschung, als man spontan eine neue und interaktive Möglichkeit zum Spielen für die Switch ankündigte. Seit dem wurde in den Blog und Foren gerätselt, doch drauf gekommen ist niemand.

Nun ist es offiziell, denn Nintendo Labo wurde vorgestellt. Es ist tatsächlich eine komplett neue Art mit der Konsole zu spielen. Das Baukastensystem aus Papier ist für Kinder gedacht, kann aber natürlich von jedem genutzt werden. Den besten Einblick in die Idee liefert das folgende Video von Nintendo:

Es ist vielleicht nicht die Ankündigung, auf die viele gehofft haben, aber es ist eine neue und innovative Idee. Ob sie ankommt werden wir dann im Laufe des Jahres sehen, die ersten beiden Sets sollen ab dem 27. April (für 70 oder 80 Dollar, die deutschen Preise habe ich noch nicht gefunden) erhältlich sein. Es wird außerdem auch so genannte Design-Pakete zum bekleben der Bauwerke geben.

Ein Konzept, mit dem man viel Geld verdienen kann, denn die beiden Sets und das Design-Paket sind mit Sicherheit nur der Anfang und es dürfte – vor allem bei einem entsprechenden Erfolg – noch viel mehr kommen. Weitere Details zu Nintendo Labo gibt es auf der offiziellen Produktseite von Nintendo Deutschland.

Nintendo Labo Design Paket

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte