Konzept: Die Nintendo Switch Mini

Diese Woche kursierte ein Konzept von einer Nintendo Switch Mini im Netz und es ist kein Zufall, dass so ein Konzept der Konsole entwickelt wurde.

Das Konzept, welches von einem Nutzer bei NeoGAF erstellt wurde, basiert auf einer aktuellen Meldung von Bloomberg. Dort hat man die Meinung von einem Analysten veröffentlicht, der 2019 mit einer Mini-Version der Nintendo Switch rechnet. Wozu eine Switch Mini? Eine kleine Version wäre besser für Kinder mit kleinen Händen geeignet und außerdem noch mal eine Ecke portabler, als die Switch selbst.

Ich lasse diese Meinung mal so stehen, doch es handelt sich dabei wie gesagt um eine reine Spekulation, die nicht auf internen Quellen basiert. Falls Nintendo solche Pläne hat, dann werden wir wohl erst 2018 von diesem Projekt hören.

Doch diese Analyse hat einen Nutzer nun dazu veranlasst mal ein solches Konzept der Switch Mini zu erstellen. Erinnert optisch noch mehr an die PS Vita von Sony.

Und um noch mehr Nutzer anzusprechen gibt es natürlich auch mehrere Farben.

Ich bin sehr gespannt, wie die Zukunft im Handheld-Markt bei Nintendo aussehen wird. Aktuell hält man noch am 3DS (und 2DS) fest, doch die Hardware ist nach all den Jahren nun wirklich mal komplett veraltet. Die Switch ist daher eine durchaus gute Übergangslösung, denn sie ist portabel und dafür auch sehr potent.

Ich gehe davon aus, dass die mobile Zukunft bei Nintendo auch noch nicht in Stein gemeißelt ist. Man probiert aktuell viele Dinge aus und schaut was ankommt. Dann werden weitere Schritte folgen. Eine kleine Version der Switch, oder eine Switch 2, die in diese Richtung optimiert wird, könnte ich mir durchaus vorstellen.

Doch das ist alles Zukunftsmusik und aktuell nicht mehr als wilde Spekulation.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung