Nintendo Switch Online startet erst im September 2018

Nintendo Switch

Ursprünglich wollte Nintendo schon im Herbst 2017 mit dem Online-Dienst durchstarten, nun wird es allerdings erst der September 2018.

Im Juni ging die Seite für Nintendo Switch Online an den Start und nannte uns erstmals den Preis für den Dienst: 20 Euro pro Jahr. Gleichzeitig gab Nintendo aber auch bekannt, dass der Dienst erst 2018 kommen soll. Das man oft von „ab 2018″ sprach, wurde meistens über Q1 2018 für den Start spekuliert.

Nintendo wird jedoch noch eine Weile benötigen und hat nun den September 2018 als offiziellen Start für den Dienst genannt. Bis dahin wird der Funktionsumfang, der jedoch noch nicht vollständig ist und im Grunde nur aus einer App für Splatoon 2 besteht, kostenlos bleiben. Neben einem Abo für 12 Monate kann man den Dienst auch für 3 Monate (8 Euro) oder einen Monat (4 Euro) buchen.

Nintendo: Weitere Pläne für den Online Dienst

Der Dienst wird in der finalen Version jedoch nicht nur die Option für Online-Spiele und die App für Smartphones beinhalten, es wird auch noch exklusive Angebote für Spiele und einen monatlichen Spieledownload (kein Switch-Spiel) geben.

Nintendo hat außerdem weitere Pläne für den Dienst, die man jetzt allerdings noch nicht nennen möchte. Ich hoffe eigentlich nur auf eine Funktion: Online-Backups für die Speicherstände bei Spielen. Nintendo wird die Details zum Dienst zu einem späteren Zeitpunkt (ich tippe fast auf die E3 im Juni) bekannt geben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte