Nintendo: Warum die Wii U scheiterte, die Switch aber nicht

Nintendo Switch Header Neu

Nintendo spricht mittlerweile ganz offen über den Misserfolg der Wii U. Schuld war laut eigenen Angaben vor allem das schlechte Marketing der Konsole.

Die Switch hat die Wii U schon im ersten Jahr bei den Verkaufszahlen abgelöst und so langsam aber sicher kann man sagen: Die Switch ist ein Erfolg und die Wii U war einer der größten Fehler von Nintendo (bei der Hardware). Doch warum war die Wii U so ein Reinfall? Laut Reggie Fils-Aimé lag das vor allem am Marketing.

What we’ve been able to do with Nintendo Switch is a number of very important things. First, we’ve been incredibly clear with the positioning of the product. Why should you purchase this device? Well, it’s because you can play this great content, anywhere, anytime with anyone. Tell me what the Wii U proposition was in 10 words or less. We weren’t as incredibly clear.

Das ist aber glaube ich nur ein Grund. Die Wii U war nur minimal besser als die Wii, die Wii war zum Zeitpunkt des Marktstarts deutlich teurer als die Wii, die Wii wurde länger verkauft und hatte ein zu großes und gutes Spieleangebot, das Gamepad der Wii U wirkte mehr wie ein Hardware-Extra für die Wii und nicht wie eine neue Konsole und das Gamepad war außerdem außerordentlich schlecht (sage ich als Wii-U-Nutzer).

Gründe gab es glaube ich viele, dazu kommen noch ein schlechtes Lineup in den ersten Monaten (und eigentlich über die komplette Laufzeit, die besten Spiele – Mario Kart 8 und Zelda BOTW – kamen viel zu spät). Die Wii U hatte zu wenig zu bieten. Ich habe sie zwei Mal gekauft: Einmal zum Start, dann wieder verkauft und dann erst wieder mit Mario Kart 8. Zum Glück gibt es das als Deluxe-Version für die Switch.

Die Switch ist aber glaube ich nicht nur auf Grund des Marketings so erfolgreich. Die Spiele sind am Ende entscheidend und es war klug von Nintendo das aktuelle Zelda bis zum Release der Switch zurück zu halten. Das Spiel wurde mit Lob überschüttet und bekam extrem viel Aufmerksamkeit. Es folgte noch eines der besten Marios (Odyssey) im Herbst und alleine diese beiden Titel reichen für den Erfolg bei Nintendo aus.

Mittlerweile ist der Switch-Katalog mit über 700 Titeln gefüllt und eines führte am Ende zum anderen und die Switch hat Nintendo bei Konsolen wieder zurück katapultiert. Am Ende ist es immer eine Mischung aus diversen Faktoren, die Portabilität der Switch ist aber definitiv auch ein Alleinstellungsmerkmal von Nintendo.

Ich bin mal gespannt wie lange der Hype anhält, es läuft immer noch gut bei Nintendo und auch die DS-Reihe verkauft sich ebenfalls blendend. Ich glaube man hat während der Wii-U-Zeit aus den Fehlern gelernt und da wurde einiges falsch gemacht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.