Nokia plant Neuauflage des 3310

HDM Global möchte drei neue Android-Smartphones mit Nokia-Branding auf dem Mobile World Congress zeigen. Man plant auch eine Neuauflage des 3310.

Denkt man an die Geschichte von Nokia, dann gibt es da viele Höhepunkte und viele Tiefpunkte. Ich habe hier meistens das Nokia 3310 vor Augen. Mein zweites Handy und voller Stolz als Kind. Das 3310 liegt bis heute bei mir in der Schublade 😀

Das 3310 ist übrigens eines der erfolgreichsten Handys aller Zeiten. Nokia hat über 126 Millionen Einheiten von diesem Modell verkaufen können. In den letzten Jahren musste das Unternehmen einige Veränderungen durchmachen und kam ganz unten an. 2017 möchte man ein Comeback feiern und den Smartphone-Markt angreifen.

Um ein bisschen zu polarisieren wird man daher auf dem Mobile World Congress eine Neuauflage des 3310 präsentieren. Das Modell soll für 59 Euro in den Verkauf gehen und dürfte viele alte Nokia-Fans vielleicht als Zweithandy begeistern.

Nokia plant drei Android-Smartphones

Mit dem 3310 möchte man natürlich nur ein bisschen Aufmerksamkeit gewinnen, der Fokus wird auf dem neuen Android-Lineup liegen. HDM Global soll für den MWC eine internationale Version des Nokia 6 und noch ein Nokia 5 und Nokia 3 geplant haben. Das Nokia 6 wird 250 Euro, das Nokia 5 wird 200 Euro und das Nokia 3 wird 150 Euro kosten. Man greift als erstes den Markt für Einsteiger-Geräte an.

Wie erwartet steht die Nummer also für die Ausstattung des Smartphones. Die kommenden Modelle dürften für viele eher unspektakulär sein. Mit dem Nokia 6 hat man vielleicht noch eine Chance, wenn der Straßenpreis auf unter 200 Euro sinkt.

Ein Flaggschiff werden wir aber wohl nicht sehen. Ein paar Nummern sind da aber noch frei. Mal schauen, ob und wann wir das Nokia 7, 8 und 9 sehen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.