Nokia Lumia 920: Unser erster Eindruck (Video)

Nokia hat auf seiner Pressekonferenz in New York das Lumia 920 offiziell vorgestellt und wir waren live vor Ort und haben uns das neue Flaggschiff der Finnen mal näher angeschaut. Nokias Beziehung zu Flaggschiffen war meiner Meinung nach in den letzten Jahren immer wieder kritisch. Da gab es das N97, welches unfertig und mit viel zu vielen Fehlern auf den Markt kam, da gab es ein Lumia 800, welches ja eigentlich kein richtiges Flaggschiff sondern nur das erste Windows Phone war und dann im Sommer kam das Lumia 900 auf den Markt. Im Vergleich mit dem Lumia 920 würde ich das mittlerweile schon fast als Fehlentscheidung bezeichnen. Das hat man aber auch beim Marketing der Finnen gemerkt und das wird in den nächsten Wochen noch viel deutlicher werden, denn das Lumia 920 ist das Vorzeigemodell des Unternehmens. Es ist seit langer Zeit mal wieder ein richtiges Flaggschiff von Nokia.

Doch der Weg zum Lumia 920 war steinig, erst die Kritik des Lumia 800 von den MeeGo-Fans, dann das Lumia 900 als Vorzeigemodell in den USA, welches jedoch kein wirklicher Erfolg an den Kassen war und dann die frühe Ankündigung von Windows Phone 8. Alles das hat viele dazu verleiten lassen auf Windows Phone 8 zu warten und auch die Erwartungen an den Tag in New York waren natürlich gewaltig. Hat Nokia mit dem Lumia 920 ein Spitzenmodell vorgestellt, welches vor Innovationen nur so strotzt und diese Erwartungen erfüllt? Ich weiß es noch nicht, das was man gezeigt hat gefällt und könnte auf jeden Fall ein größerer Erfolg als Windows Phone 7.5 werden. 400 Millionen Nutzer will man nächstes Jahr mit Windows (Phone) erreichen meinte Microsofts CEO Steven Ballmer, welcher ebenfalls hier in New York vor Ort war und Elop zum neuen Lineup gratulierte. Er selbst ist von seinem gelben Lumia 920 begeistert, das man ihm vor ein paar Tagen mit der neuesten Software gegeben hat.

Man hört viel Selbstlob, wenn man auf dem Gelände in New York unterwegs ist, die Euphorie der Nokia World vom letzten Jahr in London ist noch stärker und man merkt irgendwie, dass sehr viel vom Erfolg im Weihnachtsgeschäft und 2013 abhängt. Das Lumia 920 ist von der Ausstattung zumindest ein würdiges Flaggschiff und es bringt auch ein paar innovative, wenn auch nicht unbedingt neue Funktionen mit. Mir persönlich gefällt zum Beispiel der Ansatz mit dem kabellosen Laden und die Partnerschaft mit Unternehmen, auch wenn die ersten beiden eher schwach sind. Aber vielleicht ziehen hier in Zukunft Ketten die Mc Donalds oder Starbucks mit, dann würde sich der Qi-Standard sehr schnell durchsetzen und Nokia hätte erstmals seit langer Zeit wieder die Rolle des Vorreiters übernommen. Und genau das ist wichtig, man möchte auf diesem Markt nicht nur hinterherrennen, sondern auch Technologien einführen, die andere Hersteller erst später auf den Markt bringen.

Zum Lumia 920 selbst kann ich leider nicht viel mehr als im Video sagen, man hält das OS noch zu sehr unter Verschluss und vor allem Punkte wie die Kamera hätte ich doch sehr gerne mal in Aktion und hier in New York getestet. Aber bei meinem Weg durch die Produkt-Demos ist auch hier und da mal ein Gerät abgestützt, was bei mir die Frage aufkommen lässt: Wie viele Funktionen von Windows Phone 8 hat man denn bisher gezeigt, wie viele sollen noch kommen und wie weit ist man eigentlich? Da kommt erst Samsung und stellt ein neues Gerät vor, dann Nokia mit zwei weiteren und vermutlich auch bald HTC. Und das während Joe Belfiore von Microsoft heute ganz entspannt auf der Bühne steht und davon spricht, dass man sehr „bald“ weitere Informationen für uns hat. Doch wann ist bald und wann kommen die Geräte auf den Markt? Preis und Verfügbarkeit sind zwei wichtige Punkte einer Keynote, die man leider „vergessen“ hat. Ich dachte Nokia hätte hier mittlerweile dazu gelernt.

Mein einziger Kritikpunkt im Moment ist die Optik des Lumia 920, denn wie beim weißen Modell des Lumia 900 hat Nokia sich hier für hochglanz entschieden und das lässt es wesentlich billiger wirken. Man hat also irgendwo die besten Punkte aus dem Lumia 800 und Lumia 900 genommen, noch ein paar neue Funktionen eingebaut und lässt die bestmögliche Hardware für Windows Phones zum Einsatz kommen. Doch genau dieser Punkt stört bei mir den sonst sehr positiven Eindruck. Weiterer Kritikpunkt der Veranstaltung: Samsung mag nur ein Smartphone ohne OS gezeigt haben, doch bei Nokia hat man die bekannten Punkte eigentlich auch nur neu aufgewärmt und ein bisschen was zu den Kamera-Funktionen in Windows Phone 8 erzählt. Produkte zum Testen für die Presse gab es nicht und das ist schon ein bisschen schade, denn ich hätte mir das Lumia 920 zu gern mal für 15 Minuten geschnappt und es intensiv mit dem Lumia 900 verglichen. Aber das wird wohl noch ein bisschen dauern und wie bereits erwähnt ist momentan die spannende Frage: Wie lange? Solltet ihr sonst noch Fragen zum Lumia 920 haben, dann hinterlasst uns doch einen Kommentar unter diesem Bericht und ich werde versuchen diesen zu beantworten.

Unser erster Eindruck

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.