Nokia schaut positiv auf das nächste Jahr

Nokia hat gestern die Zahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben und wie erwartet sind diese nicht sonderlich gut ausgefallen. Vor allem auf dem Smartphone-Markt könnte es besser laufen, gerade mal 6,3 Millionen Geräte konnte man hier im dritten Quartal 2012 verkaufen und bei den Lumia-Geräten sieht es mit 2,9 Millionen Einheiten sogar noch schlechter aus. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal waren es noch 16,8 Millionen verkaufte Smartphones. Doch Nokia schaut weiterhin positiv in die Zukunft, das vierte Quartal wird der Anfang vom Comeback sein und für 2013 ist man noch optimistischer. Bestätigt fühlt man sich vor allem durch das neue Lineup und das Interesse und Feedback der Netzbetreiber, die laut Stephen Elop neben Android und iOS ein dritte OS auf dem Markt haben wollen. Werden die Netzbetreiber ein Katalysator für den Durchbruch von Windows Phone 8 sein? Wir werden es sehen und sind gespannt auf die nächsten Monate.

quelle allthingsd

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Dank VIMpay: Fidesmo Pay startet in Deutschland in Fintech

N26 plant stärkeren Fokus auf Business-Konten in Fintech

LG: Android 10 könnte schneller kommen in News

Congstar: eSIM noch in diesem Jahr in Provider

Google Pixel 4 XL: Lob von DisplayMate in Smartphones

Tesla darf jetzt in China produzieren in Mobilität

Google Clips ist wieder Geschichte in Marktgeschehen

Samsung Galaxy Fold 2 angeblich mit UTG und UDC in News

Joyn für Apple TV: Live-Fernsehen verfügbar in Unterhaltung

Analogue Pocket: Ein moderner GameBoy in Gaming