Nokias neue Produktbezeichnungen

Nach den Modellen Nokia 500, 600, 700 und 701 war eigentlich klar, dass Nokia seine Produktbezeichnungen in Zukunft wieder ändern wird. Mit dem heute vorgestellten Nokia 500 war es dann offiziell, ab sofort haben Nokia-Geräte eine Produkbezeichnung aus drei Zahlen, die erste gibt einen Anhaltspunkt über die Preisklasse in der wir uns bewegen und die anderen beiden Zahlen stehen für ein bestimmtes Gerät.

Früher hatte jedes Nokia-Handy eine vierstellige Zahl, mit Einführung der Nserie änderte sich das jedoch und es wurden, zusammen mit der Cserie, Xserie und Eserie, neue Klassen eingeführt. Es gab zwar auch weiterhin Smartphones mit reinen Zahlen, doch man wollte gewisse Bereiche wie Multimedia oder Business eben hervorheben. Nach dem N97 wurde es dann jedoch knapp und man entschied sich für die Bezeichnung NX und dem Zusatz -X für das jeweilige Gerät (X steht für eine beliebige Zahl).

Ab sofort wird sich das wieder ändern, denn laut Nokia trifft diese Bezeichnung sowieso nicht so oft zu, ein E7 wird beispielsweise nicht nur von Business-Usern genutzt und ein X7 nicht nur von Musik-Fans. Diese Ankündigung lässt auch ein bisschen Raum zum Spekulieren, das Nokia 800 wird dann vermutlich der Nachfolger des Nokia N8 und das Nokia 900 das erste Windows Phone alias Sea Ray. 2012 werden die 800er Modelle dann wohl auch mit Windows Phone 7/8 erscheinen und bis Symbian 2016 ausläuft, wird sich Windows Phone in immer billigere Bereiche bewegen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.