Nubia Z20 ab 14. Oktober in Europa erhältlich

Nubia Z20

Das bereits im August für den chinesischen Markt vorgestellte Nubia Z20 wird bald auch bei uns erscheinen. Ab dem 14. Oktober soll das Smartphone mit zweitem Display auf der Rückseite international verfügbar sein.

Nachdem das Nubia X vergangenes Jahr in Deutschland nicht auf den Markt kam, hat man es sich diesmal beim Nubia Z20 anscheinend anders überlegt. Wie die chinesische Marke bekannt gab, wird das Flaggschiff-Smartphone ab dem 14. Oktober international in den Handel starten. Da es bereits auf der deutschen Webseite gelistet wird, scheint ein Release hierzulande so gut wie gesetzt zu sein.

Zweites AMOLED-Display auf der Rückseite

Von daher können wir uns auf ein spannendes Smartphone freuen. Denn neben einem vorderseitigen 6,42 Zoll großen AMOLED-Display mit einer FullHD+-Auflösung hat das Nubia Z20 noch ein zweites Panel verbaut. Dieses sitzt auf der Rückseite, misst 5,1 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.520 x 720 Pixeln auf.

Die Einsatzzwecke des zweiten AMOLED-Panels sind vielfältig. So kann es regulär als (zweites) Display verwendet werden oder während der Nutzung Lichteffekte darstellen. Außerdem dient es auf Wunsch als Sucher für die Hauptkamera, da auf eine Frontkamera verzichtet wurde. Möchte man ein Selfie aufnehmen, dreht man das Smartphone also einfach um und sieht sich direkt unterhalb der Kamera im Display.

https://www.youtube.com/watch?v=RSATdLoV1js

Abgesehen davon ist im Nubia Z20 aktuelle Technik verbaut. So kommt als Prozessor ein schneller Snapdragon 855 Plus zusammen mit 8 GB RAM zum Einsatz und der interne UFS-2.1-Speicher fasst 128 GB an Daten. Der Akku bring es zudem auf starke 4.000 mAh und kann mit bis zu 27 Watt flott wieder aufgeladen werden.

Triple-Kamera mit 8K-Video-Funktion

Die Hauptkamera des Nubia Z20 schießt Bilder mit einer Auflösung von 48 Megapixeln (f/1.7). Ihr stehen eine 16 Megapixel Ultraweitwinkel-Linse (f/2.2) und eine 8-Megapixel-Telecam (f/2.4) zur Seite, die einen 3-fach-Zoom ermöglicht. Die Kamera unterstützt sogar die Videoaufzeichnung in 8K-Auflösung – mit bis zu 15 fps dürfte das allerdings nicht allzu sinnvoll sein.

Abgesehen von der Tatsache, dass das Nubia Z20 aufgrund der rückseitigen Displays kein NFC besitzt, wirkt das Smartphone auf den ersten Blick äußerst interessant. Leider steht noch nicht fest, zu welchem Preis es ab Mitte Oktober dann vermutlich auch in Deutschland erhältlich sein wird.

via: Neowin

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Motorola Razr kommt wohl im November in Events

Nvidia Shield TV Pro mit Android TV bei Amazon entdeckt in Unterhaltung

Dank VIMpay: Fidesmo Pay startet in Deutschland in Fintech

N26 plant stärkeren Fokus auf Business-Konten in Fintech

LG: Android 10 könnte schneller kommen in News

Congstar: eSIM noch in diesem Jahr in Provider

Google Pixel 4 XL: Lob von DisplayMate in Smartphones

Tesla darf jetzt in China produzieren in Mobilität

Google Clips ist wieder Geschichte in Marktgeschehen

Samsung Galaxy Fold 2 angeblich mit UTG und UDC in News