Nutzerumfrage: O2-Netzausbau geht zügig voran

Gerade Kunden die nicht unbedingt auf LTE angewiesen sind, oder kein entsprechendes Smartphone besitzen, sind bei O2 gut aufgehoben – glaubt man dem jüngsten nutzerbasierten SMARTPHONE-Netztest.

Mit über 45.000 Messungen, tageszeitlich und über das  gesamte Bundesgebiet verteilt, ist der Mobilfunknetz-Test des SMARTPHONE-Magazins, ein sehr alltagsnaher Test. Die Aussagekraft ist somit viel höher, als bei vergleichbaren Methoden mit Messfahrzeugen.

Schon zum dritten Mal hat die Zeitschrift ihre Leser dazu aufgefordert, die Leistung ihrer Mobilfunkverbindung per App zu messen und für einen  Vergleich zur Verfügung zu stellen. Erhoben worden sind die Up- und Downloadgeschwindigkeit, der Ping und der Aufenthaltsort (drinnen, draußen, im Zug, und so weiter).

O2 legt am schnellsten zu

Dabei belegte das Netz von O2 insgesamt den zweiten Platz, konnte aber bei der Downloadgeschwindigkeit von allen Testteilnehmern die höchste Steigerungsrate für sich verbuchen. Spitzenreiter ist hier natürlich die Telekom. Auch bei der Datenperformance, belegt man, knapp hinter dem Testsieger, den zweiten Platz.

Das sind die Ergebnisse für das Netz von O2 im Detail:

  • Download-Geschwindigkeit UMTS von 8,37 Mbit/s
  • Upload-Geschwindigkeit UMTS 1,87 MBit/s
  • Download-Geschwindigkeit LTE 21,85 Mbit/s
  • Upload-Geschwindigkeit LTE 8,97 Mbit/s

Leser von Connect bestätigen, in einem ähnlichen Test, die Ergebnisse und heben zudem die gute Signalstärke des Netzes, sowie die geringen Abbruchraten bei Sprachanrufen hervor.

Vodafone setzt momentan, was die Downloadgeschwindigkeit angeht, die Messlatte bei 375 MBit/s. Da wird das Netz von O2 in absehbarer Zeit natürlich nicht hinkommen.

Wenn man allerdings die Preis- und Performanceunterschiede in Relation setzt, finde ich, vorausgesetzt man ist nicht auf eine LTE-Highspeedverbindung angewiesen, O2 schon ganz attraktiv. Zumal man sich, gerade bei Discountern, echt günstig in das Netz einbuchen kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung