Nvidia Shield Android TV: Experience Upgrade 3.2 macht die Set-Top-Box zum Plex-Medienserver

Mit der Shield Android TV hat Nvidia einige der wenigen Set-Top-Boxen mit Googles Android TV auf dem Markt, welche von ihren Besitzern nicht nur in puncto Gaming gelobt wird. Den Einsatz als Medienzentrale soll nun das angekündigte Experience Upgrade 3.2 verbessern, welches unter anderem erstmals die Verwendung als Plex-Medienserver erlaubt.

Mit dem Experience Upgrade 3.2 möchte Nvidia die eigene Shield Android TV noch einmal weiter aufwerten und integriert einige Neuerungen, die vor allem denjenigen gefallen dürften, die bislang noch keine Medienzentrale daheim besitzen. Konnte die Set-Top-Box bislang nämlich lediglich Filme, Musik und Co. von einem Plex-Server abspielen, kann sie nach dem Update sogar als ein solcher verwendet werden. Dank des verbauten Tegra X1 SoCs soll das Ganze sehr energiesparend funktionieren und falls man nicht gerade die Pro-Version mit einer 500 GB großen Festplatte besitzt, lässt sich zusätzlicher Speicher per USB nachrüsten.

Neue Apps und Spiele

Der Funktionsumfang der Shield Android TV wächst außerdem mit neuen Apps an, die schon bald für das Produkt zur Verfügung stehen sollen. Genannt werden unter anderem Spotify, Deezer und WRC, aber auch zwei neue Spiele stehen kurz vor ihrem Release. Die Rede ist von Resident Evil 5 und Shadwen – einem Stealth-Action-Game des finnischen Studios Frozenbyte. Zu guter Letzt bringt die Aktualisierung auch noch die Unterstützung von HDR für Netflix und GameStream mit.

Das Experience Upgrade 3.2 für die Nvidia Shield Android TV wird noch im Laufe dieses Monats erscheinen und in Form eines OTA-Updates bereitgestellt werden.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.