NVIDIA Shield Tablet: Technische Daten aufgetaucht, ab August verfügbar

NVIDIA_Shield_Tablet

Mit dem Tegra Note brachte NVIDIA letztes Jahr ein erstes Tablet auf den Markt, nun scheint sich der Nachfolger anzukündigen. Dieser hört auf den Namen NVIDIA Shield Tablet und soll schon morgen präsentiert werden.

Das kommende NVIDIA-Tablet richtet sich wie sein Vorgänger primär an Fans des mobilen Gamings und kommt dementsprechend mit einer guten Ausstattung daher. So verfügt das Gerät über ein 8-Zoll großes Display mit 1920 x 1200 Pixeln und den potenten Tegra K1 Quad-Core-SoC. Dazu gibt es noch 2 GB Arbeitsspeicher, 16/32 GB an erweiterbarem Speicher und zwei 5 Megapixel-Kameras. Außerdem wird der kapazitive DirectStylus integriert sein, welcher im Gehäuse verstaut werden kann.

Tegra_Shield_Tablet_2

An Anschlüssen verfügt das Tablet über microUSB, die übliche Klinkenbuchse und einen microHDMI-Ausgang. Über diesen lässt es sich beispielsweise mit dem heimischen Fernseher verbinden, sodass die Android-Games auf dem großen Bildschirm betrachtet werden können.

Für diesen Fall wird NVIDIA optional den Shield Controller anbieten. Dieser verbindet sich per WiFi-Direct mit dem Tablet, sodass eine Lag-freie Steuerung ermöglicht wird. Das Layout kommt dem eines PlayStation-Controllers nahe, wobei die klobige Form an die NVIDIA Shield erinnert. Dank der verbauten Klinkenbuchse lassen sich Kopfhörer direkt an den Controller anschließen. Nachgeladen werden kann dieser über den üblichen microUSB-Port.

Shield_Wireless_Controller_1

Ab dem 14. August wird NVIDIA das Shield Tablet, den Shield Controller und eine Schutzhülle mit Standfunktion in Europa vertreiben. Das Tablet schlägt in der 16GB–WiFi-Variante mit 299 Euro zu Buche, die 32GB-LTE-Version kostet 399 Euro. Der Preis des Controllers liegt mit 59 Euro in einem vertretbaren Rahmen, wobei die Schutzhülle mit 39 Euro relativ teuer sein wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones