Omate TrueSmart sammelt bei Kickstarter eine Million US-Dollar

omate truesmart

Die meisten Smartwatches, die wir bisher gesehen haben, verstehen sich als „zweites Display“, also als zusätzliches Gadget zum Smartphone. Die TrueSmart von Omate geht hier einen anderen Weg und ist eine vollständig eigenständige Smartwatch. Das hat offenbar nicht nur Pearl begeistert, die das Gadget unter eigenem Branding auf den Markt bringen, sondern auch die Backer bei Kickstarter. Als Ziel wurde dort das Erreichen von 100.000 US-Dollar ausgegeben, hat die Finanzierung nun aber erfolgreich mit 1.032.352 US-Dollar abgeschlossen.

Die Liste der technischen Daten hört sich zumindest gar nicht mal so schlecht an (siehe Screenshot oben), allerdings sehe ich persönlich Probleme beim Software-Konzept, da die einzelnen Bedienelemente von Android 4.2.2 auf dem Display doch sehr klein sind, wie man im unteren Video sieht. Jedoch scheint das die Backer nicht zu stören und unter Umständen kann die Idee einer eigenständigen und unabhängigen Smartwatch ja auch verlockend sein.

Wie dem auch sei: Die erste Charge soll im Oktober produziert werden. Was dann noch mit dem überschüssigen Geld passiert, könnte natürlich sehr interessant werden. 900.000 US-Dollar mehr als geplant sind schon eine ordentliche Hausmarke und da kann man ja sicherlich einiges mit anstellen. Wie gefällt euch die TrueSmart und wäre euch ein weiteres eigenständiges Gerät lieber, als ein „zweites Display“?

Omate TrueSmart bei Kickstarter

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.