OnePlus 6T im Test: Mein Fazit in 10 Stichpunkten

Oneplus 6t Test Header

Das OnePlus 6T ist offiziell, mein erster Eindruck ist online und es wird Zeit für ein Fazit zum Android-Flaggschiff für das Weihnachtsgeschäft 2018.

Bei OnePlus behauptet man zwar immer noch, dass die T-Modelle nicht sicher kommen, doch nach dem OnePlus 3T kam das OnePlus 5T und nun das OnePlus 6T, da ist also doch eine gewisse Regelmäßigkeit zu erkennen.

Oneplus 6t Test6

OnePlus möchte T-Modelle aber nur bringen, wenn man der Meinung ist, dass sich technisch genug getan hat. Das ist eine Sache, aber der wichtigere Punkt dabei: Es ist lukrativ im Weihnachtsgeschäft mit neuer Hardware anzutreten.

Das OnePlus 6T begleitet mich nun seit einigen Tagen im Alltag und es wird Zeit für ein Fazit, immerhin startet kommende Woche der Verkauf. Einige von euch haben sich das Modell aber vielleicht auch heute in Berlin zugelegt, dort gab es einen Pop-Up-Store. Amazon liefert ab dem 6. November.

OnePlus 6T: Die Spezifikationen

  • Hersteller: OnePlus
  • Modellbezeichnung: 6T
  • Preis: Ab 549 Euro
  • Verfügbar: 6. November 2018
  • Größe: 157,5 x 74,8 x 8,2 mm
  • Gewicht: 185 g
  • Betriebssystem: Android 9 Pie
  • Akku: 3700 mAh
  • Display: 6,4 Zoll Amoled (FHD+)
  • Kamera: Dual-Kamera (16 + 20 Megapixel)
  • Speicher: 128/256 GB
  • CPU: Snapdragon 845
  • RAM: 6/8 GB

Das sind nicht alle Spezifikationen des OnePlus 6T, sondern die wichtigsten. Auf der Webseite von OnePlus bekommt ihr weitere Informationen zum Gerät.

OnePlus 6T: Fazit als Video

Abonnieren-Button YouTube

OnePlus 6T: Die Stichpunkte

  • Das Design blieb weitestgehend unverändert, es fühlt sich exakt wie das OnePlus 6 an. Das ist gut und ich mag die mattschwarze Rückseite. Es liegt gut in der Hand, ist hochwertig, aber dank Glas auch etwas rutschig. Die meisten werden es vermutlich nur mit Case nutzen (es liegt eins dabei im Lieferumfang).
  • Das Display ist nun etwas größer, die Qualität ist jedoch die gleiche wie beim OnePlus 6 (es gibt auch weiterhin nur FHD+, was mir ausreicht). Es ist nicht das beste Amoled-Display, aber eines der besten und spielt für mich ganz oben mit. Wobei ich sagen muss, dass die kleinere Notch und das minimal kleinere Kinn kaum einen Unterschied im Vergleich zum 6er für mich machen.
  • Die Performance ist gleich geblieben, aber gewohnt super. Alles läuft extrem flüssig und OnePlus hält was man beim Motto (The Speed You Need) verspricht. Es gibt aber für mich keinen spürbaren unterschied zwischen OnePlus 6 und 6T für mich.
  • Die Software ist aktuell, es gibt Android 9 Pie mit dem aktuellen Patch und optisch gehört das UI von OnePlus für mich zu den besseren auf dem Markt. Man hat das reine Android nicht komplett über den Haufen geworfen und nur minimal angepasst (das sogar sehr gelungen wie ich finde). Hinzu kommt eine solide Update-Politik des Unternehmens.
  • Die Kamera ist okay, aber sie spielt für mich immer noch nicht ganz oben mit. Der Porträtmodus ist nicht so gut wie bei einem Pixel oder iPhone (obwohl es extra für diesen die zweite Kamera gibt) und die Qualität der Aufnahmen auch nicht. Es ist kein gravierender Unterschied und die Qualität ist gut, aber ich sehe Unterschiede. Vor allem auch bei der Zuverlässigkeit, da überzeugen mich andere Modelle mehr. Der neue Nachtmodus ist auch nicht auf dem Level vom Pixel 3 oder Mate 20 Pro, aber er ist nicht schlecht und eine willkommene Ergänzung.

Oneplus 6t Test7

  • Die Akkulaufzeit war schon vorher gut, nun ist der Akku größer und ich finde sie sehr gut. Durch die Optimierungen holt OnePlus hier eine ähnliche Lautzeit wie Huawei mit einem 4200 mAh großen Akku heraus. Man kommt mit den 3700 mAh sehr gut über den Tag. Ich bin mal gespannt, wie gut die Lautzeit ist, wenn nächstes Jahr ein 7-nm-Chip im OnePlus 7 verbaut ist.
  • Es gibt weiterhin keine Stereo-Lautsprecher und der eine Lautsprecher unten ist eher mittelmäßig. Startet man ein Video und hält das Gerät quer, dann verdeckt man den Lautsprecher auch mal schnell. Er ist nun auf eine andere Seite gewandert und YouTube-Videos musste ich mit der Notch rechts und dem Speaker links schauen, anders habe ich ihn immer zugehalten. Es wird Zeit für gute Stereo-Lautsprecher OnePlus.
  • Außerdem würde ich mir nun endlich auch Qi wünschen. Es gibt eine Glasrückseite und Qi ist mit über 10W möglich. Hört bitte auf hier von langsam zu sprechen (nur weil es langsamer als mit Kabel ist) und seht es als Extra für den Nutzer an. Der kann es nutzen, oder lassen. Aber Glas ohne Qi bleibt für mich ein Minuspunkt (weil Glas anfälliger als Aluminium ist).
  • Der neue Fingerabdrucksensor unter dem Display funktioniert gut. Er ist nicht so schnell wie der alte, aber wir stehen hier am Anfang einer neuen Technologie. Die ist noch nicht soweit wie die alte, doch sie bringt den Vorteil mit, dass wir den Sensor wieder vorne haben und der Rand trotzdem klein bleibt. Es ist am Anfang etwas ungewohnt, da man den Sensor nicht „fühlen“ kann, aber ich finde man gewöhnt sich recht schnell daran.
  • Eine IP-Zertifizierung spart man sich weiterhin. Das hat Kostengründe, laut OnePlus ist das 6T das „wasserdichteste“ Modell des Unternehmens. Für mich nicht tragisch, aber in dieser Preisklasse könnte man die Zertifizierung nun auch gerne bezahlen.

OnePlus 6T: Das Fazit

Es bleibt eigentlich beim gleichen Fazit wie beim OnePlus 6: Solides Smartphone für diesen Preis. 550 Euro sind eine faire UVP, aber man muss auch immer ganz klar dazu sagen, dass der Preis dabei bleiben wird. Andere Hersteller verlangen vielleicht mehr, kommen aber nach einer Zeit an die 600er Grenze.

Ich mag die Neuerungen des 6T, finde aber gleichzeitig auch, dass ich das T-Modell in diesem Jahr nicht ganz so notwendig finde. Aber nun gut, das Oppo R15 war die Grundlage für das OnePlus 6, im Sommer kam das Oppo R17. Es war irgendwie klar, dass OnePlus diese Chance nutzen wird.

Den Wegfall des Klinkenanschluss ist mir vollkommen egal, das war es schon vor ein paar Jahren beim iPhone 7. Ich nutze diesen seit über 5 Jahren nicht mehr und werde ihn nicht vermissen. Vor allem, wenn wir dadurch etwas mehr Akku bekommen. Dann begrüße ich diesen Schritt sogar.

(OnePlus darf dann aber bitte damit aufhören alles immer mit der Community zu begründen, denn die freut sich ganz und gar nicht über diesen Schritt.)

Oneplus 6t Test8

Ebenfalls auf Grund der kleineren Notch verschwunden: Die LED, die einem bei ausgeschaltetem Display die Benachrichtigungen angezeigt hat. Es gibt auch kein richtiges AOD (Always On Display) zum Ausgleich. Das Display ist nur an, wenn man das Gerät bewegt (oder es antippt).

Das muss man übrigens auch, wenn man es entsperren möchte, da man sonst nicht weiß wo der Sensor ist. Hat mich aber nicht wirklich gestört, da ich mein Smartphone in der Regel nur entsperre, wenn ich es eh nutze.

Was ich weiterhin schade finde: Bei der Kamera ist man ein gutes Stück von der Konkurrenz ganz oben entfernt, es gibt trotz Glas kein Qi, es gibt weiterhin keine IP-Zertifizierung und es gibt keine Stereo-Lautsprecher.

Man kann nun hingehen und wie immer mit dem Preis argumentieren, aber a) der ist nicht weit von einem P20 Pro oder Galaxy S9 entfernt und b) gibt es sogar im Lieferumfang einen Aufkleber mit dem Wort Flaggschiffkiller. Wenn man das sein will, dann muss man auch die Standards der Flaggschiffe bieten.

Was OnePlus aber meiner Meinung nach besser als die meisten Hersteller macht (man kommt bei mir auf Platz 2 hinter Google) ist die Software. Ein Android, was nicht zugemüllt wird und minimalistisch ist, gut aussieht und es gibt auch eine solide Updatepolitik. Das bleibt eine große Stärke von OnePlus.

Eine absolute Kaufempfehlung gibt es dank der Schwächen aber weiterhin nicht, man ist 2018 auf einem weiterhin guten Weg, aber mir fehlt noch der letzte Schritt zu den „großen“ Flaggschiffen. Wenn euch die Kritikpunkte nicht stören, dann bekommt ihr ein tolles Android-Smartphone für 2018.

Mich persönlich würden sie zu sehr stören und mit dem Wissen, dass man bei OnePlus nur ein halbes Jahr auf das nächste Modell warten muss und mit dem Snapdragon 8150 ein großer Schritt beim Prozessor ansteht, würde ich aktuell tatsächlich das OnePlus 7 im Frühjahr 2019 abwarten.

Wertung des Autors
Oliver Schwuchow bewertet OnePlus 6T mit 4.0 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.