OnePlus 7: Aktueller Stand der Gerüchte

Oneplus 7 Render3
OnePlus 7 Render (Bild: OnLeaks/Pricebaba)

Das OnePlus 7 steht an und ich rechne in den kommenden Tagen mit den ersten Teaser. Zeit, sich schon mal einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Wir befinden uns mitten im Flaggschiff-Frühjahr 2019 und ein Kandidat, der viele von euch interessiert, ist das OnePlus 7. Einst ein Underdog mit einem extrem attraktiven Preis, mittlerweile ein normaler Teilnehmer am Markt, der ganz normal gegen Samsung, Huawei, Sony und Co antreten und überzeugen muss.

In den letzten Wochen gab es immer wieder erste Hinweise auf die Entwicklung, denn Vivo und Oppo besitzen die gleichen „Investoren“ (BBK Electronics) und deren Modelle für das Frühjahr sind bereits offiziell. Am Wochenende folgte dann aber auch ein großer Leak zum OnePlus 7 selbst.

OnePlus 7: Aktuelle Leaks im Video

Abonnieren-Button YouTube

OnePlus 7: Spezifikationen

Bei der Liste meiner Spezifikationen handelt es sich wie immer um eine Mischung aus offiziell bestätigten Angaben, Gerüchten und auch etwas Spekulation:

  • 6,5 Zoll OLED-Display (FHD+)
  • Snapdragon 855
  • 8 oder 10 GB RAM
  • 128 oder 256 GB Speicher
  • Akku mit 3700 mAh
  • Triple-Kamera

Der Fingerabdrucksensor befindet sich wieder unter dem Display und es dürfte erneut ein optischer Sensor sein. Oppo und Vivo sprachen jedoch von einer neuen Generation, er dürfte also etwas schneller als beim 6T sein.

Oneplus 7 Render4

Bild: OnLeaks/Pricebaba

Die Frontkamera fährt aus dem Gehäuse raus, wir bekommen also ein neues und mechanisches Element dazu. Ich tippe auf 32 Megapixel bei der Frontkamera. Es wird daher aber keine IP-Zertifizierung geben und ich vermute auch, dass das OnePlus 7 weniger wasserdicht als vergangene OnePlus-Modelle ist.

Kabelloses Laden ist trotz Glasrückseite weiterhin nicht vorhanden und es sieht auch nicht nach Stereo-Lautsprechern aus. Beim Ladestandard würde ich auf Warp Charge 30 tippen, was mit dem OnePlus 6T McLaren eingeführt wurde.

OnePlus 7: Preis und Datum

So sehr ich das Ende der Notch auch begrüße, ein mechanisches Bauteil ist für mich nicht die Lösung auf dem Weg dorthin. Dann lieber eine Mini-Notch wie wir sie beim 6T haben und Stereo-Speaker und eine IP-Zertifizierung. Damit kann ich mehr als mit etwas mehr Display auf der oberen Seite anfangen.

Glas ohne Qi bleibt für mich ein Kritikpunkt, da das anfälliger als Aluminium ist und ich daher lieber Alu wie beim OnePlus 5(T) gesehen hätte. Ich bin nun auf die neue Triple-Kamera gespannt, hier habe ich dann doch hohe Erwartungen.

Oneplus 7 Render2

Bild: OnLeaks/Pricebaba

Meine Vermutung ist, dass wir das OnePlus 7 am 18. April (oder kurz davor bzw. danach) sehen werden. Spannend wird es wieder beim Preis, denn mittlerweile fällt dieser als Vorteil langsam aber sicher weg. Die UVP ist fair, doch nach dem üblichen Preisverfall der anderen Hersteller ist der Unterschied gering. Und wie wir mittlerweile wissen, sind OnePlus-Smartphones sehr preisstabil.

Das OnePlus 6T startet bei 549 Euro, das die 550 Euro werden also das Minimum beim OnePlus 7 sein. Ich gehe aber davon aus, dass wir den üblichen Anstieg sehen werden und tippe auf 579 oder 599 Euro für die kleinste Version.

Die Preise werden dann je nach Version steigen und ich bin mir sicher, dass wir die 699 Euro der McLaren-Edition in diesem Jahr toppen werden. Sowohl mit dem normalen OnePlus 7, als auch mit der 5G-Version davon. Das OnePlus 5G ist übrigens ein anderes Modell und klar vom OnePlus 7 getrennt.

Der einzige Unterschied dürfte aber das Modem sein. Beim 5G-Modell kommt das neue X50-Modem zum Einsatz, beim OnePlus 7 gibt es „nur“ LTE.

Oneplus 7 Render1

Bild: OnLeaks/Pricebaba

Ich freue mich auf das OnePlus 7, denn die Vorteile einer guten Software und der vermutlich besten Performance dürften bleiben. Allerdings bin ich kritischer, als in den Jahren davor. Der Preis ist mittlerweile kaum ein Argument, wenn man bedenkt, dass gewisse Basics fehlen. Und eine Pop-Up-Kamera ist für mich persönlich auch nicht unbedingt DAS Killer-Feature.

Mal schauen, wie das Gesamtpaket dann am Ende wirklich aussehen wird, wie gut die neue Kamera ist und ob wir vielleicht noch das ein oder andere Extra bekommen werden, welches gewisse Schwächen ausgleicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Redmi K20 Pro Exclusive Edition mit Snapdragon 855 Plus vorgestellt in Smartphones

Huawei Mate 30 Pro: Meine Meinung in Smartphones

Mercedes-Benz: Voller Fokus auf Elektro in Mobilität

Tesla: Neues Model S verabschiedet sich mit Bestzeit aus Deutschland in Mobilität

Huawei FreeBuds 3: Preis und Datum in Audio

Apple iOS 13.1 und iPadOS kommen früher in Firmware & OS

Apple: iOS 13 und watchOS 6 sind da in Firmware & OS

Porsche Design Huawei Mate 30 RS offiziell vorgestellt in Smartphones

Huawei Vision: 4K-Fernseher mit Quantum-Dot-Technologie angekündigt in Unterhaltung

Nintendo Switch Lite im Test in Testberichte