OnePlus teasert OxygenOS

oxygen_Forum_official

Nachdem man sich bei OnePlus von der Kooperation mit Cyanogen Inc. verabschiedet hat, plant man für die Zukunft, seinen eigenen Android-Fork auf den Markt zu bringen bzw. die hauseigenen Geräte damit zu bestücken. Zwar hat man bereits zugesagt, dass der Support bereits verkaufter Geräte mit CyanogenMod fortgesetzt wird, doch das Ende der Partnerschaft ist unwiderrufbar. OnePlus liefert das One bereits eine Weile ohne Cyanogen-Schriftzug aus und nun ist nach einem Community-Voting auch klar, wie die hauseigene Betriebssystem-Version heißen wird, nämlich OxygenOS.

Bereits in der „nahen Zukunft“ will man OxygenOS veröffentlichen. Das ROM soll offen, anpassbar und frei von Bloatware sein. Da sich die Hardwarebasis der hauseigenen Geräte wohl kaum ändern wird, vermute ich mal, dass auch Bestandskunden die neue Firmware flashen können werden.

Quelle OnePlus Forum Danke Niklas!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen

Vodafone GigaCube Pro: Unbegrenztes Datenvolumen für Neukunden in Vodafone

Tesla Model 3 und S werden nach Update schneller in Mobilität