Opel: Zusammenarbeit mit Apple und Google soll ausgebaut werden

Opel Logo

Opel plant, seine Zusammenarbeit sowohl mit Apple, als auch mit Google zukünftig auszubauen. Dies betrifft aktuell in erster Linie bestehende Systeme wie Android Auto oder CarPlay, aber auch die Möglichkeit zum gemeinsamen Bau von Autos hält sich der Konzern offen.

Opel steht, wie wohl diverse Hersteller, im stetigen Austausch mit Apple und Google bezüglich der Infotainment-Angebote. Durch Gerüchte zum Apple Car und durch die ersten Prototypen des Google Autos wird aber natürlich auch bei Opel das Thema Autobau der IT-Konzerne thematisiert. Zukünftige Entscheidungen hängen aktuell davon ab, „wie die Welt sich in Zukunft verändern wird“.

Der Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann gibt auf die Frage hin, wie weit die Zusammenarbeit gehen könne, deutlich zu verstehen: „Es gibt ganz sicher Felder, die man besser in der Hand behalten sollte. […] Wir wollen vorne mit dabei sein. Und wir werden auch Partner brauchen, um das zu erreichen.“

Opel steht mit dieser Einstellung nicht alleine da. Auch Daimler-Chef Dieter Zetsche sprach kürzlich offen eine (nach seinen Aussagen rein fiktive) Kooperation beim Autobau aus. „Eine Option könnte sein, dass die Autos in einem Joint-Venture entstehen und wir diese dann bauen“.

Grafik: Statista

Grafik: Statista

Quelle futurezone via googlewatchblog Danke Mirko!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.