Opera Browser bekommt Chromecast-Support

Der Opera Browser wird chinesisch, davon haben wir dieser Tage erst gelesen. Die Entwicklung geht aber natürlich erstmal ihren gewohnten Gang weiter. So halten auch neue Funktion Einzug.

Erfreulich für alle Opera-Nutzer ist das aktuelle Dev-Update. Im Opera Developer Update v40.0.2296.0 gibt es nicht nur Verbesserungen für den RSS-Reader, sondern es hält auch die Chromecast-Unterstützung Einzug. Damit können Medien bzw. allgemein Inhalte, die im Opera Browser angezeigt werden, per Mausklick an einen Chromecast im gleichen WiFi-Netzwerk gesendet werden. Googles Chrome Browser bietet solch eine Möglichkeit ebenso über eine Erweiterung an, die auch in Opera dafür installiert sein muss.

Bisher war die Google Cast Extension mehr oder weniger nutzlos, weil Opera damit nichts anfangen konnte. Laufen alle Tests erfolgreich, landet der Chromecast-Support natürlich auch in der Stable-Version von Opera.

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Pixel 4 und mehr: Event im Oktober bestätigt in Events

Android TV: Stadia, mehr Werbung und „Hero Device“ in Unterhaltung

FRITZ!Box 3390 erhält FRITZ!OS 6.55 in Firmware & OS

Vivo NEX 3 offiziell vorgestellt in Smartphones

Xiaomi Mi 9 Lite für Europa vorgestellt in Smartphones

BMW i3: Kein Nachfolger geplant in Mobilität

Sony PlayStation 5 Pro soll kommen in Gaming

Telekom: iPhone-App mit Geheimhaltungsstufe erhält Freigabe in Software

OnePlus 7T Serie: Event offiziell bestätigt in Events

LG feiert seltsames Tablet-Comeback in Tablets